Eine grosse Ski-Persönlichkeit zu Besuch am Chuenisbärgli

Di, 09. Jan. 2018

Kjetil André Aamodt kehrte am Wochenende zurück an den Chuenishang. Der norwegische Ausnahmeathlet erinnert sich gerne zurück an seine grossen Auftritte am Adelbodner Ski-Weltcup. Er verhehlt nicht, dass die Angst vor dem steilen, unberechenbaren Schlusshang ihn am Anfang seiner Karriere begleitete. «Erst die Routine hat mir geholfen, diese Schlüsselstelle so zu meistern, dass ich hier gewinnen konnte», erzählt er. 440-mal stellte sich der Norweger ins Starthaus von Weltcuprennen. Seine Vielseitigkeit ist legendär. Aamodt gewann in allen fünf alpinen Disziplinen. Er stand zwischen 1997 und 2003 in Adelboden viermal auf dem Podest. Der sympathische Norweger siegte 1997 im Riesenslalom und schlug dabei die Schweizer Skilegende Michael von Grünigen. «Er hat im Zielhang einen Fehler gemacht,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses