Koordination war das A und O

Di, 09. Jan. 2018

Die beschädigte Kantonsstrasse zwischen Frutigen und Adelboden gefährdete die 62. Austragung des Weltcups. In einer Hauruck-Aktion von Freitag auf Samstag gelang aber eine solide Notfallreparatur. Sie ist das Verdienst einer mustergültigen Zusammenarbeit zwischen Behörden und Organisatoren.

BENJAMIN HOCHULI
Am Donnerstagabend, 4. Januar, überschlugen sich die Ereignisse: Sehr starke Regenfälle hatten am Nachmittag die Böden in der Region durchnässt. In der Folge kam es zu etlichen Erdrutschen und Murgängen – so auch rund 200 Meter südlich des Lintertunnels auf der Kantonsstrasse Frutigen–Adelboden. Teile der Strasse wurden weggerissen, die Durchfahrt musste gesperrt werden. Und das bedeutete: Adelboden war abgeschottet und der Weltcup akut gefährdet. Die Aufmerksamkeit der Medien war…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses