Vom Schock zum Fest

Di, 09. Jan. 2018

«Der Weltcup ist ein Selbstläufer»: Dieser Satz war in der Vergangenheit immer wieder zu hören – in diesem Jahr könnte er falscher nicht sein. Aussergewöhnliche Wetterereignisse kurz vor den Rennen liessen die Austragung 2018 zum logistischen Hochseilakt werden und erforderten Krisenmanagement auf höchstem Niveau. Der Effort hat sich gelohnt: Das Wochenende bescherte den Organisatoren einen Rekordsamstag und hinterliess einen stolzen OK-Chef. Wessen Kräfte für die erfolgreiche Durchführung des Skifests besonders gefragt waren, warum gerade das angezählte Frutighus zu einem der Rettungsanker wurde und wer auf der Rennstrecke zumindest für eine Spur Normalität sorgte, lesen Sie in dieser Ausgabe.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses