«Keine Arbeit war ihm zu viel»

Fr, 09. Feb. 2018

Mit einem kleinen Koffer kam Joaquim Carneiro am 12. Februar 1988 in die Schweiz. Nur einen Tag später trat er in Kandersteg seine Stelle im «Schweizerhof» an. Eine «Tellerwäscherkarriere» bis zum stellvertretenden Chef und Restaurantbetreiber nahm ihren Lauf.

Michael Schinnerling
Ein Bon nach dem anderen flattert in die Küche. Im Café-Restaurant Schweizerhof mit seinem Belle-Epoque-Charme ist Adelaide Carneiro für den Service zuständig. Zusammen mit ihren Mitarbeitern schaut sie, dass alles speditiv abläuft. An den liebevoll gedeckten Tischen warten die Gäste auf die bestellten Gerichte: Verschiedene Rösti, Fondue bis hin zum Entrecôte. Sehr beliebt sind auch die panierten Schnitzel. «Wir machen hier alles mit Herz oder lassen es sein», erklärt Joaquim Carneiro, dessen Reich die Küche…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses