Leserbriefe zu den Abstimmungen «NO BILLAG» und «LEHRPLAN 21»

Fr, 09. Feb. 2018

Es geht um die Existenz der SRG!

Immer wieder bin ich erstaunt, wie viele Bürgerinnen und Bürger glauben, dass bei einer Annahme der No-Billag-Initiative die SRG weitermachen könnte und die Programme sogar noch besser würden. Mit dem verlangten Wegfall jeglicher obligatorischer Gebühren und Subventionen fallen bei der SRG und weiteren 34 Radio- und Fernsehsendern über 75 Prozent der Einnahmen weg. Das ist vergleichbar mit der Streichung sämtlicher Direktzahlungen in der Berglandwirtschaft! So etwas ist nicht verkraftbar.
Auch wenn die Initianten nun abschwächen und von der Kompensation durch Werbegelder, bezahlbaren Programmen und öffentlicher Unterstützung schwadronieren, bleibt Realität, dass eine SRG ohne Gebühren ihren Leistungsauftrag nicht mehr wahrnehmen könnte. Der Werbekuchen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses