Von Steuersenkung bis Seelsorge

Fr, 09. Feb. 2018

Fast 30 Jahre hat sich Bruno Jost für die Gemeinde Kandersteg engagiert, davon allein 20 Jahre in politischen Ämtern. Erlebt hat er in dieser Zeit einiges – auch Dinge, auf die er nicht vorbereitet war.

Mark PollMeier
«Jeder sollte das mal gemacht haben», sagt Bruno Jost über die Ämter, die es in einer Gemeinde zu besetzen gilt. Einerseits als Dienst am Gemeinwesen. Aber auch, um zu sehen, wie das ist: Neben der Familie und dem Beruf ein öffentliches Amt zu haben. Jost selber kann in dieser Hinsicht einen reichen Erfahrungsschatz vorweisen: Bis Ende 2017 war er Kandersteger Gemeindepräsident. Dass man sich als öffentliche Person auch der Kritik aussetzt, sei unvermeidbar, glaubt Jost. «Umso wichtiger ist es, dass man miteinander redet – gerade, wenn es mal Meinungsverschiedenheiten…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses