LESERBRIEF ZUM GEPLANTEN BAHNPROJEKT «DIRETTISSIMA» DER BERGBAHNEN ADELBODEN AG (BAAG)

Di, 10. Apr. 2018

Investieren wir in die Zukunft

Hört man sich in der Gegend ein wenig um, gibt es nebst ein paar Befürwortern für die «Direttissima» auch viele Gegner des Projekts, und das sicher mit Recht. Da wäre zunächst das Platzproblem. Wenn die vier Zubringerbahnen inklusive «Direttissima» voll laufen, landen über 7000 Personen pro Stunde auf dem Sillerenbühl. Dort aber erwartet die Gäste ein Ankunftsplatz, der schon heute viel zu klein ist. Auch das Restaurant wird den Ansturm von noch mehr Gästen nicht verkraften können.
Überdies wollen viele Schneesportler am Morgen gar nicht auf den Sillerenbühl, sondern nach Geils / Hahnenmoss / Lenk, denn dort ist das Herz des Zentrums. Der Skiweg nach Geils ist jedoch ein Nadelöhr, zurzeit ist dieser einfach zu schmal. Die Piste Sillerenbühl–Geils hat eine…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses