«Statt die Notbremse zu ziehen, fuhr er unbeirrt übers Rotlicht»

Fr, 11. Mai. 2018

Geschahen die sexuellen Handlungen einvernehmlich oder wurde die Klägerin geschändet? Um diese Frage zu erörtern, benötigte das Regionalgericht einen ganzen Tag – obwohl der objektive Tatbestand unbestritten war.

JULIAN ZAHND
Mit Fakten allein kommt man vor Gericht nicht weit. Denn diese lagen beim Prozess vom Dienstag in Thun rasch einmal auf dem Tisch. Und dennoch war der Nachmittag am Verhandlungstag längst angebrochen, als sich Gerichtspräsident Jürg Santschi für eine gute Stunde zurückzog, um das Urteil zu fällen – mit zwei Plädoyers der Pflichtverteidiger im Gepäck, die auf völlig unterschiedlichen Geschichten basierten.

Der Angeklagte filmte die Szene mit dem Handy
Ein in Frutigen wohnhafter Mittvierziger hatte die Klägerin an einem Abend im Januar 2016 beim Bahnhof Spiez getroffen.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses