Ein Mantel der Güte und Fürsorge

Fr, 11. Mai. 2018

Schon immer haben die fmi-Spitäler für ihre unheilbaren und sterbenden Patienten und deren Angehörige liebevoll gesorgt. Mit einem «Konzept Palliative Care» haben sie diese Anstrengungen verstärkt. Hans-Martin Hüppi aus Scharnachtal ist unheilbar erkrankt und erzählt, wie ihm die sogenannte Palliativmedizin hilft.

Aufgabe der Ärztinnen und Ärzte ist es, zu heilen, zu kurieren. Dazu müssen sie manchmal zum Messer greifen und wehtun. Aber am Ende ist der Patient gesund. Das ist die kurative Medizin. Neben den Patienten, die geheilt werden, gibt es die anderen, die nicht gesund werden, sondern krank bleiben und sterben. Ihnen und ihren Angehörigen gewährt man besondere Unterstützung. Man legt ihnen ein «pallium» um, einen Schutzmantel, wie die Lateiner sagen. Das ist die palliative Medizin.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses