IM BILD - Aeschi im Zeichen der Solidarität

Di, 13. Mär. 2018

Mitglieder der Kirchgemeinde Aeschi-Krattigen leisteten letzten Samstag Freiwilligenarbeit. Frauen verkauften in beiden Dörfern 200 Rosen aus fairem Handel. Mit dem Reingewinn unterstützen christliche Hilfswerke in Guatemala Kleinbauern dabei, sich aus der Abhängigkeit von internationalen Saatgut-Multis zu befreien.

Im Gemeindesaal wurde Gerstensuppe wahlweise mit Wienerli oder Alpkäse serviert sowie im «Ofehüsi» gebackenes Brot und Züpfe verkauft. Das Angebot an Süssgebäck konnte sich sehen lassen. Der Reingewinn geht nach Niger. Ein Projekt fördert dort den Aufbau dörflicher Landrechtskommissionen. Landlose Bauern erhalten ein eigenes Stück Land, urbanisieren es und werden ausgebildet, um ein langfristiges Einkommen zu erwirtschaften. Singfreudige Dritt- und Viertklässler unter der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses