«Mannesach» – Spagat zwischen Schein und Wirklichkeit

Di, 10. Apr. 2018

Erfolg, Stärke und Selbstsicherheit – scheinbar männliche Attribute, die auch die Protagonisten auf der Kientaler Alpentheaterbühne prägen. Doch dann bröckeln die aufgesetzten Businessclass-Fassaden und Überraschendes kommt ans Tageslicht.

BARBARA STEINER-SUTER
Vor zwei Jahren erfreute sich das Vier-Frauen-Stück «Wysheite» grosser Beliebtheit. Schon damals reifte in Regisseurin Sjoukje Benedictus die Idee, als Gegenpart eine Männerproduktion folgen zu lassen. Nun ist es soweit: Das Vier-Männer-Stück «Mannesach» steht kurz vor der Premiere.

Was ist Improvisationstheater in Profihänden?
Die erste Hürde sei gewesen, vier Männer zu finden, die bereit waren, auf der Bühne ihr Innerstes nach aussen zu kehren, erzählt Benedictus rückblickend. Daher habe schon das Casting grösstenteils mit…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses