Späte Sillerenlawine stoppt vor der Strasse

Di, 29. Mai. 2018

Am Sonntag ging im Gasterntal die lange erwartete Sillerenlawine von der Doldenhorn-Seite nieder. Anders als befürchtet verschütteten die Schneemassen den Hauptweg dieses Jahr nicht. Nach dem Abgang der Lawine ist das Gasterntal gemäss Gasternvogt Hansueli Rauber nun relativ sicher.

Der Name Silleren- oder Sillernlawine geht zurück auf den Sillerengletscher, der in einer Mulde an der Südseite des Doldenhorns liegt. Die Lawine selbst geht durch den Sillerengraben ab und erreicht teilweise die Strasse im Gasterntal. Schon der Luftdruck der herannahenden Lawine kann gefährlich werden. So wurde im Frühjahr 1967 die Jeep-Kolonne eines Truppendetachementes, das im Gasterntal oberhalb Kandersteg Gefechtsübungen durchführte, vom Absturz einer zweiten Sillerenlawine aus diesem Gebiet…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses