Berner Pflanzenschutzprojekt lanciert

Di, 04. Sep. 2018

Messungen zeigen, dass kleinere Gewässer im Kanton zum Teil stark mit Pflanzenschutzmitteln belastet sind. Nun suchen Behörden und Bauern nach Lösungen.

Das Schutzprojekt hat zum Ziel, den Eintrag von Pflanzenschutzmitteln in die Gewässer zu reduzieren. Um die Wirkung der Massnahmen zu überprüfen, begleitet das kantonale Gewässerund Bodenschutzlabor des Amts für Wasser das Projekt mit einem engmaschigen Gewässermonitoring. Erste Analysen zeigen, dass dringender Handlungsbedarf besteht. Sowohl die Gewässer als auch die ARA-Ausläufe sind zum Teil stark belastet.
Total wurden in den Untersuchungen 81 Substanzen gefunden. Davon sind zwölf Stoffe für die Gewässerorganismen kritisch. Weitere kritische Stoffe wurden in den ARA-Ausläufen gefunden, die aber nicht zwingend ausschliesslich aus der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses