Hängebrücke provoziert heftige Reaktionen

Fr, 07. Sep. 2018

Touristisch attraktiv oder einfach nur absurd? Die präsentierten Pläne für eine 2200 Meter lange Fussgänger-Hängebrücke vom Sillerenbühl zum Höchsthorn lösen vorwiegend Kritik aus – aber nicht nur. Was meinen die bisherigen «Weltrekordhalter» aus Randa eigentlich dazu?

PETER ROTHACHER
Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) bezeichnet das Brückenprojekt als «reine Absurdität». Die Idee einer solchen 2,2 Kilometer langen Hängebrücke über das Gilbachtal löse bei ihnen bloss Kopfschütteln aus, erklärt Geschäftsleiter Raimund Rodewald. Das neuste Projekt stelle jeden sinnvollen, nachhaltigen und urtümlichen Umgang mit der Natur in Abrede. «Hier wird die Rekordjagd im Event-Tourismus ad absurdum geführt und letztlich werden die Touristen aus den Bergen getrieben. Wer sich in einem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses