Keine zweite Klassenlehrerstunde

Di, 11. Sep. 2018

Die Arbeit von Klassenlehrern der Volksschule (inklusive Kindergarten) soll besser abgegolten werden – darum bittet die SP-JUSO-PSA-Fraktion des Grossen Rates in einem Postulat. Die öffentliche Schule habe grosse Veränderungen durchgemacht, angefangen von gesetzlichen Erlassen über erziehungswissenschaftliche Fortschritte bis zur Kooperation mit den Eltern. Schlüsselperson sei jedoch nach wie vor die Klassenlehrperson. Es falle aber zunehmend schwer, qualifizierte Lehrpersonen zu finden. Die Postulanten erhoffen sich, dass künftig diese Arbeit besser – mit zwei Lektionen pro Woche – angerechnet wird.

Anerkennung für die anspruchsvolle Arbeit ist jedoch das Maximum, das der Regierungsrat in seiner Antwort verteilt. Bisher sei eine Wochenstunde als Abgeltung festgelegt, das entspreche den…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses