Tatverdächtiger bleibt in Haft

Fr, 07. Sep. 2018

Nach einem Grossbrand im Februar fand man in den Trümmern eines Hauses eine Leiche. Im Zusammenhang mit diesem Ereignis wurde ein Mann festgenommen. Seine Beschwerde gegen die Inhaftierung hat das Bundesgericht nun abgewiesen.

Am 15. Februar 2018 brannte in Frutigen ein Bauernhaus komplett nieder. Nachdem das Feuer gelöscht war, fand man in den Trümmern die Leiche einer Frau. Wenig später wurde deren ehemaliger Partner in Frankreich festgenommen. Seit seiner Überstellung in die Schweiz im März dieses Jahres ist er in Untersuchungshaft.

Gegen den Mann wird noch immer wegen vorsätzlicher Tötung, Brandstiftung und Störung des Totenfriedens eine Strafuntersuchung geführt. Das Bundesgericht hielt in seinem Urteil vom 22. August 2018 fest, dass gegen ihn dringender Tatverdacht bestehe. Es sei…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses