Es war ein schwerer Einstand

Fr, 02. Nov. 2018

EISHOCKEY Der EHC Kandersteg I trat im ersten Spiel unter Trainer Adrian Zurbrügg gegen den EHC Mirchel an. Trotz viel Kampfgeist sprach das Endresultat klar gegen die Oberländer Gastgeber.

Bei der arg dezimierten Heimequipe fehlten nicht weniger als neun Spieler. Deshalb musste sich Kandersteg einmal mehr auf eine überragende Leistung ihres Torhüters verlassen. Die Gäste aus dem Mittelland legten nämlich los wie die Feuerwehr. Die mit etlichen ehemaligen Erstliga-Spielern gespickte Mannschaft aus Mirchel wurde aber in den ersten 20 Minuten ganze 24-mal von Goalie Grégory Steiner gestoppt – unter anderem auch mit etlichen mirakulösen Paraden.

So gingen die Kandersteger mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Pause. Hätte die Grosschance von Sven Dänzer noch eingeschlagen, wäre das wohl des…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses