VORSCHAU: Kommunikation mit Demenzerkrankten

Di, 27. Nov. 2018

Ein Mann mit Demenz versucht verzweifelt, sich zur Tür eines Heims rauszudrängen – er müsse sofort zu seiner Frau, sie mache sich sonst Sorgen. Wie kann man darauf reagieren? Mit Notlügen oder Ablenkung? Oder gibt es vielleicht auch andere Wege? Frau Jegerlehner hat jahrelange Erfahrung im Umgang mit demenzerkrankten Menschen. Wie ihr Vortrag zeigt, versteht sie es, verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation aufzuzeigen.

PRESSEDIENST ALZHEIMER BERN

Vortrag «Ablenken, belügen … oder wie?»: Freitag, 30. November, 19 bis 21 Uhr, Kirchgemeindehaus Reichenbach.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses