Welterbe im Sechsachteltakt

Di, 18. Dez. 2018

Wenn Musikvereine Adventskonzerte geben, darf es nicht fehlen, und in der Kirche können es auch Gelegenheitskirchgänger mitsingen: «Stille Nacht! Heilige Nacht!» Von manchen wird das bekannte Weihnachtslied als süssliche Schnulze belächelt. Dabei hat es eigentlich einen dramatischen Hintergrund.

MARK POLLMEIER
Man schreibt das Jahr 1816. Nach über 20 Jahren Krieg ist Europa gerade zur Ruhe gekommen. Die Napoleonischen Kriege haben den Kontinent seit 1792 in Atem gehalten. Nun ordnen sich langsam die Verhältnisse. Im Jahr zuvor hat der Wiener Kongress die Grenzen vieler Länder neu gezogen. Ganze Regionen sind auf der Landkarte hin- und hergeschoben worden. Auch die Schweiz verdankt ihre Neutralität und ihre heutige Gestalt jenen Verhandlungen.

Schneefall mitten im Sommer
Doch auch wenn sich…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses