Regen und Wärme lassen das Geröll schneller rutschen

Fr, 14. Jun. 2019

Der anhaltende Niederschlag der letzten Tage führte offenbar dazu, dass die Bewegungen im Gebiet «Spitzer Stein» zugenommen haben. Überraschend kommt diese Entwicklung indes nicht.

MARK POLLMEIER
«Da keine weiteren Niederschläge erwartet werden, kann die Wahrscheinlichkeit für Lockermaterial-Abbrüche, welche sich zu Murgängen entwickeln können, herabgestuft werden.» So heisst es in einer aktuellen Information der Gemeinde Kandersteg zum Gebiet «Spitzer Stein», die auf der Einschätzung von Geologen beruht. Die Gefahrenstufe für Lockermaterial-Abbrüche bleibe vorerst aber auf Stufe 4a (gross). Die Gefahrenstufe für die Felsbereiche (also Sturzprozesse) wird weiterhin mit Stufe 3 (erheblich) angegeben.

Keine unerwarteten Vorgänge
Schon Anfang Juni hatten die Bewegungen im betroffenen Gebiet…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses