Die Nordic Arena verstärkt ihre Führung

Di, 15. Mai. 2018

Der Verwaltungsrat des Nationalen Nordischen Skizentrums andersteg (NNSK) hat es nicht leicht: Die finanzielle Lage ist weiterhin nicht rosig. Dennoch arbeiten die Verantwortlichen am schrittweisen Ausbau der Nordic Arena.

HANS RUDOLF SCHNEIDER
Wer rein mit den Zahlen des Geschäftsjahres 2017 / 2018 operiert, wird unruhig. Die Einnahmen aus den verschiedenen Aktivitäten der Nordic Arena betragen zwar 170 000 Franken, am Ende resultiert aber ein Jahresverlust von 105 000 Franken. Die Aufwendungen für die Junioren-WM seien gedeckt worden, dennoch ist heute die Hälfte des Genossenschaftskapitals von ursprünglich 340 500 Franken weg. Der kumulierte Bilanzverlust beträgt noch 70 000 Franken. Präsident Karl Bieri ist sich aber gewohnt, dass mit der Schanzenanlage auf finanziell dünnem Eis…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses