Frauenpower an zentraler Lage

Di, 12. Mär. 2019

SERIE TEIL 1 Aeschi Tourismus vermarktet Angebote lieber, als sie selber neu zu schaffen. Trotz knapper Ressourcen hält das kleine Team aber erstaunlich viele Eisen im Feuer.

BENJAMIN HALTMEIER
«Kann man auf der Aeschiallmend noch Ski fahren?» – «Seid ihr an der Sonne?» – «Gibts noch eine freie Ferienwohnung?» Solche Anfragen beantwortet das Front-Team von Aeschi Tourismus derzeit häufig – Kurzfristigkeit liegt im Trend. Manchmal sehen sich die Gästeberaterinnen dabei auch mit ungewöhnlichen Themen konfrontiert. So wollte ein Kunde unbedingt wissen, wo man in der Region Modellhelikopter anschauen könne, erinnert sich Geschäftsführerin Tanja Schäfli. «Ich war 20 Minuten am Diskutieren.» Auch die Frage, ob im Suldtal schon der Frauenschuh blühe, sei von der Dorfmitte aus nicht leicht zu…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses