{{alt}}

Der Brand wurde rasch gelöscht

Am Dienstagabend ging um kurz vor 21 Uhr bei der Feuerwehr die Meldung ein, in Aeschi brenne eine Scheune auf einer Weide. Der rasch ausgerückte Löschzug der Feuerwehr Aeschi-Krattigen fand vor Ort bloss einen brennenden Stapel Holzpfähle an der Aussenwand der Scheune vor, den sie rasch ...
{{alt}}

Der Brand wurde rasch gelöscht

Am Dienstagabend ging um kurz vor 21 Uhr bei der Feuerwehr die Meldung ein, in Aeschi brenne eine Scheune auf einer Weide. Der rasch ausgerückte Löschzug der Feuerwehr Aeschi-Krattigen fand vor Ort bloss einen brennenden Stapel Holzpfähle an der Aussenwand der Scheune vor, den sie rasch ...
Der Jubilar Henri Grass im Beisein von Familie und Bekannten (Bild links) sowie flankiert von Gemeinderätin Kathrin von Känel und Christian Däpp von der Jodlergruppe Alpengruss (Bild rechts). BILDER: ANJA SCHRANZ

Ein Jahrhundert gefeiert

In der Pension Adelmatt feierte der offiziell älteste Einwohner, Henri Grass, am 26. Januar seinen 100. Geburtstag. Am vergangenen Sonntag gratulierte ihm die Gemeinderätin Kathrin von Känel im Beisein seiner Tochter, seiner Enkelinnen und seiner Urenkel zu diesem besonderen Anlass. ...
Der Jubilar Henri Grass im Beisein von Familie und Bekannten (Bild links) sowie flankiert von Gemeinderätin Kathrin von Känel und Christian Däpp von der Jodlergruppe Alpengruss (Bild rechts). BILDER: ANJA SCHRANZ

Ein Jahrhundert gefeiert

In der Pension Adelmatt feierte der offiziell älteste Einwohner, Henri Grass, am 26. Januar seinen 100. Geburtstag. Am vergangenen Sonntag gratulierte ihm die Gemeinderätin Kathrin von Känel im Beisein seiner Tochter, seiner Enkelinnen und seiner Urenkel zu diesem besonderen Anlass. ...
Die Trachtengruppe zeigte Lieblingstänze ehemaliger und aktueller Leiterinnen.

Schöne Tänze und Theater mit Brisanz

Am vergangenen Mittwoch fand im Gemeindesaal der Unterhaltungsabend der Trachtengruppe statt. HobbyschauspielerInnen führten das von Christoph Berger geschriebene «Zwüsche Stadt u Land» auf – ein Stück mit offenem Ausgang.

Die Trachtengruppe zeigte Lieblingstänze ehemaliger und aktueller Leiterinnen.

Schöne Tänze und Theater mit Brisanz

Am vergangenen Mittwoch fand im Gemeindesaal der Unterhaltungsabend der Trachtengruppe statt. HobbyschauspielerInnen führten das von Christoph Berger geschriebene «Zwüsche Stadt u Land» auf – ein Stück mit offenem Ausgang.

Das Team von Aeschi Tourismus (v. l.): Sandra Gantner, Jan Wittwer, Tamara Buchschacher BILD: ZVG

Arbeitsintensiver Einstieg

Seit einem halben Jahr führt Jan Wittwer das Tourismusbüro. Zeit zum Einarbeiten blieb ihm kaum, denn nebst dem Tagesgeschäft waren er und sein Team mit dem Erarbeiten diverser angefangenener Projekte beschäftigt.

Das Team von Aeschi Tourismus (v. l.): Sandra Gantner, Jan Wittwer, Tamara Buchschacher BILD: ZVG

Arbeitsintensiver Einstieg

Seit einem halben Jahr führt Jan Wittwer das Tourismusbüro. Zeit zum Einarbeiten blieb ihm kaum, denn nebst dem Tagesgeschäft waren er und sein Team mit dem Erarbeiten diverser angefangenener Projekte beschäftigt.

{{alt}}

GEMEINDERAT Aeschi

Die Ressorts sind verteilt

{{alt}}

GEMEINDERAT Aeschi

Die Ressorts sind verteilt

BLICKPUNKT

Der Stall im Fenster

BLICKPUNKT

Der Stall im Fenster

Die Verantwortlichen der Skilift Aeschiallmend AG (v. l.): Hans Luginbühl, Betriebsleiter Rudolf Zenger, Niklaus von Känel, Urs Ramu, Sonja Steudler, Reto Tschabold und Mathias Berger (VR-Präsident). Auf dem Bild fehlt: Verwaltungsrat Gerhard Inniger BILD: MICHAEL MAURER

Wenig Schnee, viel Unterstützung

Mit grossem Einsatz trotzten die Mitarbeiter und Verantwortlichen der Skilift Aeschiallmend AG in der vergangenen Wintersaison den ungünstigen Wetterbedingungen. Auch deshalb konnte das Unternehmen an seiner Generalversammlung letzten Montag gute Zahlen präsentieren.

Die Verantwortlichen der Skilift Aeschiallmend AG (v. l.): Hans Luginbühl, Betriebsleiter Rudolf Zenger, Niklaus von Känel, Urs Ramu, Sonja Steudler, Reto Tschabold und Mathias Berger (VR-Präsident). Auf dem Bild fehlt: Verwaltungsrat Gerhard Inniger BILD: MICHAEL MAURER

Wenig Schnee, viel Unterstützung

Mit grossem Einsatz trotzten die Mitarbeiter und Verantwortlichen der Skilift Aeschiallmend AG in der vergangenen Wintersaison den ungünstigen Wetterbedingungen. Auch deshalb konnte das Unternehmen an seiner Generalversammlung letzten Montag gute Zahlen präsentieren.

Ein Highlight war die Aufführung des Kasperlitheaters Gwundernäsli. BILD: ZVG

Gelungener Morgen für Gross und Klein

Am Samstag vor dem 1. Advent laden die Verantwortlichen der Kirchgemeinde Aeschi-Krattigen stets zu einem gemütlichen Adventsmorgen ein – so auch letzten Samstag.

Ein Highlight war die Aufführung des Kasperlitheaters Gwundernäsli. BILD: ZVG

Gelungener Morgen für Gross und Klein

Am Samstag vor dem 1. Advent laden die Verantwortlichen der Kirchgemeinde Aeschi-Krattigen stets zu einem gemütlichen Adventsmorgen ein – so auch letzten Samstag.

Zwei neue und ein bisheriger Gemeinderat (v. l.): der wiedergewählte Daniel Lengacher, der abtretende Thomas Knupp und dessen Nachfolger Peter Teuscher BILD: HANS RUDOLF SCHNEIDER

Der Gemeinderat ist wieder komplett

Mit Peter Teuscher nimmt im Januar ein neuer Gemeinderat am Sitzungstisch Platz. Seine Wahl war unbestritten, genauso wie die übrigen Geschäfte der Gemeindeversammlung am Freitag. Informiert wurde zudem über die künftige Bauverwaltung.

Zwei neue und ein bisheriger Gemeinderat (v. l.): der wiedergewählte Daniel Lengacher, der abtretende Thomas Knupp und dessen Nachfolger Peter Teuscher BILD: HANS RUDOLF SCHNEIDER

Der Gemeinderat ist wieder komplett

Mit Peter Teuscher nimmt im Januar ein neuer Gemeinderat am Sitzungstisch Platz. Seine Wahl war unbestritten, genauso wie die übrigen Geschäfte der Gemeindeversammlung am Freitag. Informiert wurde zudem über die künftige Bauverwaltung.

Margrit Dällenbach aus Oppligen führte die Kunst des Klöppelns vor. Rechts: Kees Kruit aus Hondrich drechselt auch weihnachtliche Engel. BILDER: SONJA STEUDLER

Wintermärit in wohliger Wärme

Draussen herrschten winterliche Bedingungen, als im warmen Gemeindesaal der Wintermärit über die Bühne ging. Bereits zum fünften Mal wurde der Anlass von der in Aeschiried aufgewachsenen Christine Bachofner-Durtschi organisiert.

Margrit Dällenbach aus Oppligen führte die Kunst des Klöppelns vor. Rechts: Kees Kruit aus Hondrich drechselt auch weihnachtliche Engel. BILDER: SONJA STEUDLER

Wintermärit in wohliger Wärme

Draussen herrschten winterliche Bedingungen, als im warmen Gemeindesaal der Wintermärit über die Bühne ging. Bereits zum fünften Mal wurde der Anlass von der in Aeschiried aufgewachsenen Christine Bachofner-Durtschi organisiert.

Langlaufpionier und Gründungsmitglied Ernst Zurbrügg hinterliess seine Spuren nicht nur im Schnee – auch das Vereinsleben prägte er lange Zeit mit. BILD: ZVG

Vor 50 Jahren kam der Langlauf

Der erste Schneefall setzte pünktlich zum Geburtstagsfest des Loiopenvereins am vergangenen Freitag ein. Vor einem halben Jahrhundert hatten sich Langlaufbegeisterte aus der Umgebung zusammengetan und dafür gesorgt, dass dieser Sport in der Region populär wurde.

Langlaufpionier und Gründungsmitglied Ernst Zurbrügg hinterliess seine Spuren nicht nur im Schnee – auch das Vereinsleben prägte er lange Zeit mit. BILD: ZVG

Vor 50 Jahren kam der Langlauf

Der erste Schneefall setzte pünktlich zum Geburtstagsfest des Loiopenvereins am vergangenen Freitag ein. Vor einem halben Jahrhundert hatten sich Langlaufbegeisterte aus der Umgebung zusammengetan und dafür gesorgt, dass dieser Sport in der Region populär wurde.

Die Tambouren Frutigland: Roland Däpp, Silvio Schmid, Raphael Trummer, Sandra Schmid, Stefan Lengacher, Iwan Wittwer, René Rubin, Marcel Zurbrügg, Patrick Rumpf und Fähnrich Beat Lengacher. BILDER: MICHAEL SCHINNERLING

«Grenzenloses» Getrommel

Unter dem Motto «No Limits» führte der Tambourenverein Frutigland am Samstagabend seine Drum-Show auf. Mit von der Partie waren die Rüeggis berger Mountain Drummers und die einheimische Tanzschule sub(s)tanz. Im Vorfeld hatte man mit 120 Besuchern gerechnet – gekommen sind ...
Die Tambouren Frutigland: Roland Däpp, Silvio Schmid, Raphael Trummer, Sandra Schmid, Stefan Lengacher, Iwan Wittwer, René Rubin, Marcel Zurbrügg, Patrick Rumpf und Fähnrich Beat Lengacher. BILDER: MICHAEL SCHINNERLING

«Grenzenloses» Getrommel

Unter dem Motto «No Limits» führte der Tambourenverein Frutigland am Samstagabend seine Drum-Show auf. Mit von der Partie waren die Rüeggis berger Mountain Drummers und die einheimische Tanzschule sub(s)tanz. Im Vorfeld hatte man mit 120 Besuchern gerechnet – gekommen sind ...
Dieser Abschnitt der Niederdorfstrasse ist sichtlich sanierungsbedürftig und soll auch verbreitert werden. BILD: KATHARINA WITTWER

Gemeinderatsmitglied gesucht

Nach zwölf Jahren muss Thomas Knupp sein Amt in der Behörde abgeben. Auch ein zweiter Ratssitz und diverse Kommissionen sind von der Gemeindeversammlung am 1. Dezember zu besetzen. Thematisiert wird ausserdem eine Strasse, die sich in desolatem Zustand befindet.

Dieser Abschnitt der Niederdorfstrasse ist sichtlich sanierungsbedürftig und soll auch verbreitert werden. BILD: KATHARINA WITTWER

Gemeinderatsmitglied gesucht

Nach zwölf Jahren muss Thomas Knupp sein Amt in der Behörde abgeben. Auch ein zweiter Ratssitz und diverse Kommissionen sind von der Gemeindeversammlung am 1. Dezember zu besetzen. Thematisiert wird ausserdem eine Strasse, die sich in desolatem Zustand befindet.

Yabadabadoo! Bis in die Zeit von Familie Feuerstein ging die Zeitreise mit der Knabenriege – die stilecht gekleidet war und mit Keule antrat.

«Uno, due, tre!»

Am Freitag und Samstag nahm der Turnverein Aeschi die ZuschauerInnen mit auf eine Zeitreise. Diese startete beim Urknall vor Milliarden von Jahren und endete im Jahr 2048. Ein zweimal ausverkauftes Haus und ein begeistertes Publikum waren der Lohn für die 140 Aktiven und 77 Helfer des Vereins, ...
Yabadabadoo! Bis in die Zeit von Familie Feuerstein ging die Zeitreise mit der Knabenriege – die stilecht gekleidet war und mit Keule antrat.

«Uno, due, tre!»

Am Freitag und Samstag nahm der Turnverein Aeschi die ZuschauerInnen mit auf eine Zeitreise. Diese startete beim Urknall vor Milliarden von Jahren und endete im Jahr 2048. Ein zweimal ausverkauftes Haus und ein begeistertes Publikum waren der Lohn für die 140 Aktiven und 77 Helfer des Vereins, ...
Folina, Lisa, Eliana und Joline (v. l.) verkauften Selbstgemachtes.

Der Märit begeistert immer wieder

Jeweils am ersten Dienstag im Monat November kommen die Marktfahrer in die Gemeinde, einige von ihnen schon seit Jahrzehnten. Die SchülerInnen haben frei und die Kundschaft findet schon früh am Morgen den Weg zum Dorfplatz.

Folina, Lisa, Eliana und Joline (v. l.) verkauften Selbstgemachtes.

Der Märit begeistert immer wieder

Jeweils am ersten Dienstag im Monat November kommen die Marktfahrer in die Gemeinde, einige von ihnen schon seit Jahrzehnten. Die SchülerInnen haben frei und die Kundschaft findet schon früh am Morgen den Weg zum Dorfplatz.

Niklaus Frei (r.) löst Adrian Grossen in seiner Funktion als JO-Alpin-Leiter ab. BILD: ZVG

Der Kids-Langlauf ist der Renner

Am 2. November führte der Skiclub seine Hauptversammlung durch. Erfreuliches gab es unter anderem über die grosse Beteiligung an Vereinsevents zu berichten. Der schneearme Winter liess jedoch den Umsatz der Skihütte gegenüber dem Vorjahr deutlich zurückgehen.

Niklaus Frei (r.) löst Adrian Grossen in seiner Funktion als JO-Alpin-Leiter ab. BILD: ZVG

Der Kids-Langlauf ist der Renner

Am 2. November führte der Skiclub seine Hauptversammlung durch. Erfreuliches gab es unter anderem über die grosse Beteiligung an Vereinsevents zu berichten. Der schneearme Winter liess jedoch den Umsatz der Skihütte gegenüber dem Vorjahr deutlich zurückgehen.

Thomas Krummenacher begleitet das Duett Eveline & Thomas mit dem Schwyzerörgeli. ALLE BILDER: K ATHARINA WITTWER

Gepflegte Tradition vor vollem Saal

Das Jahreskonzert der Bärgjodler Aeschiried vom Samstag war ein Publikumsmagnet. Zu hören gab’s einen bunten Mix aus traditionellen Jutzen und Liedern mit Schmunzelpotenzial.

Thomas Krummenacher begleitet das Duett Eveline & Thomas mit dem Schwyzerörgeli. ALLE BILDER: K ATHARINA WITTWER

Gepflegte Tradition vor vollem Saal

Das Jahreskonzert der Bärgjodler Aeschiried vom Samstag war ein Publikumsmagnet. Zu hören gab’s einen bunten Mix aus traditionellen Jutzen und Liedern mit Schmunzelpotenzial.

Die Bärgjodler Aeschiried freuen sich auf einen Abend mit Freunden. BILD: ZVG

Jodlerkonzert in Aeschi

VORSCHAU «Lueget, loset, gniesset» – so fordert Marie-Therese von Gunten in ihrem gleichnamigen Lied dazu auf, die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Die Bärgjodler Aeschiried freuen sich auf einen gemütlichen Jodlerabend mit all ihren Freunden. Die Lieder und Jutze sollen ...
Die Bärgjodler Aeschiried freuen sich auf einen Abend mit Freunden. BILD: ZVG

Jodlerkonzert in Aeschi

VORSCHAU «Lueget, loset, gniesset» – so fordert Marie-Therese von Gunten in ihrem gleichnamigen Lied dazu auf, die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Die Bärgjodler Aeschiried freuen sich auf einen gemütlichen Jodlerabend mit all ihren Freunden. Die Lieder und Jutze sollen ...
Das soeben eröffnete Warmsprudelbecken im Hallenbad Aeschi mit einer Spritzschutzwand in Bergpanorama-Optik BILDER: MICHAEL MAURER

In Aeschi sprudelt’s

Unter den umfangreichen Umbauvorhaben der Hallenbad AG geniesst das neue Warmsprudelbecken besondere Bedeutung. Seit Mitte Oktober ist die grosszügige Anlage in Betrieb.

Das soeben eröffnete Warmsprudelbecken im Hallenbad Aeschi mit einer Spritzschutzwand in Bergpanorama-Optik BILDER: MICHAEL MAURER

In Aeschi sprudelt’s

Unter den umfangreichen Umbauvorhaben der Hallenbad AG geniesst das neue Warmsprudelbecken besondere Bedeutung. Seit Mitte Oktober ist die grosszügige Anlage in Betrieb.

Intensives Proben mit den Profimusikern Tom Gisler am Keyboard und dem Cellisten Andreas Kühnrich. BILD: KATHARINA WITTWER

Von «Ramseiers wei ga grase» bis «Wellerman»

Der Gemischte Chor Stimmix übt intensiv für seine Konzerte Anfang November. Kürzlich fand die erste Probe mit einem Cellisten und einem Pianisten statt.

Intensives Proben mit den Profimusikern Tom Gisler am Keyboard und dem Cellisten Andreas Kühnrich. BILD: KATHARINA WITTWER

Von «Ramseiers wei ga grase» bis «Wellerman»

Der Gemischte Chor Stimmix übt intensiv für seine Konzerte Anfang November. Kürzlich fand die erste Probe mit einem Cellisten und einem Pianisten statt.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote