- MINU

UNTERLÄNDER IM OBERLAND - Fondue

«Wann machen wir Fondue?» - Innocent schaut mich so erwartungsfroh an wie der Hund vor der Wurstauslage. - «Morgen», sage ich.
- MINU

UNTERLÄNDER IM OBERLAND - Fondue

«Wann machen wir Fondue?» - Innocent schaut mich so erwartungsfroh an wie der Hund vor der Wurstauslage. - «Morgen», sage ich.
HANS RUDOLF SCHNEIDER

SCHLUSSPUNKT - Gelb-grün-rot

70 Jahre und noch immer aromatisch: Dieses Jahr kann das würzige gelbe Pulver einen runden Geburtstag feiern. Den Hersteller wird’s freuen, denn Aromat ist beliebt wie eh und je, ist zu einer Art Markenzeichen der Schweiz geworden wie Käse, Schokolade oder Bunker.
HANS RUDOLF SCHNEIDER

SCHLUSSPUNKT - Gelb-grün-rot

70 Jahre und noch immer aromatisch: Dieses Jahr kann das würzige gelbe Pulver einen runden Geburtstag feiern. Den Hersteller wird’s freuen, denn Aromat ist beliebt wie eh und je, ist zu einer Art Markenzeichen der Schweiz geworden wie Käse, Schokolade oder Bunker.
HANS PETER BACH

DERFÜR U DERWIDER - (Nicht) ganz normal

Liebe Leserin, lieber Leser, sind Sie eigentlich normal? Nun, falls Sie sich als Leserin oder als Leser angesprochen fühlen, erfüllen Sie auf jeden Fall mindestens die Norm, dass man sich in der Schweiz entweder als männlich oder als weiblich im Pass eintragen lassen muss.
HANS PETER BACH

DERFÜR U DERWIDER - (Nicht) ganz normal

Liebe Leserin, lieber Leser, sind Sie eigentlich normal? Nun, falls Sie sich als Leserin oder als Leser angesprochen fühlen, erfüllen Sie auf jeden Fall mindestens die Norm, dass man sich in der Schweiz entweder als männlich oder als weiblich im Pass eintragen lassen muss.
JULIAN ZAHND

SCHLUSSPUNKT - Günstig Zeit gewinnen

Während meiner Schulzeit hatte ich einen Klassenkameraden, der immer mal wieder durch seine scheinbar genialen Erfindungen auffiel. Eines Tages stellte er mir seine neue Technik des Schuhbindens vor, mit der er jedes Mal bis zu drei Sekunden einspare.
JULIAN ZAHND

SCHLUSSPUNKT - Günstig Zeit gewinnen

Während meiner Schulzeit hatte ich einen Klassenkameraden, der immer mal wieder durch seine scheinbar genialen Erfindungen auffiel. Eines Tages stellte er mir seine neue Technik des Schuhbindens vor, mit der er jedes Mal bis zu drei Sekunden einspare.
YVONNE SCHMOKER

BAUCHGEFÜHLE - Frieden im Kleinen finden

Erinnern Sie sich noch, wie wir in der Schule oder im Gottesdienst den wunderschönen Kanon gesungen haben: «Ehre sei Gott in der Höhe! Friede auf Erden, auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen»?
YVONNE SCHMOKER

BAUCHGEFÜHLE - Frieden im Kleinen finden

Erinnern Sie sich noch, wie wir in der Schule oder im Gottesdienst den wunderschönen Kanon gesungen haben: «Ehre sei Gott in der Höhe! Friede auf Erden, auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen»?
VALERIE KOLLER

ZAHLEN IN WORTEN - Schmelzpunkte

Vieles wird besser, wenn es schmilzt. Schokolade in der heissen Milch zum Beispiel, und Vacherin zusammen mit Greyerzer im Caquelon. Oder das Herz des strengen Opas, wenn das Grosskind mit grossen Augen um einen Nussgipfel im Skirestaurant bettelt.
VALERIE KOLLER

ZAHLEN IN WORTEN - Schmelzpunkte

Vieles wird besser, wenn es schmilzt. Schokolade in der heissen Milch zum Beispiel, und Vacherin zusammen mit Greyerzer im Caquelon. Oder das Herz des strengen Opas, wenn das Grosskind mit grossen Augen um einen Nussgipfel im Skirestaurant bettelt.
BIANCA HÜSING

SCHLUSSPUNKT - Berliner Unterwelt

Die Schweiz ist Meisterin im Bohren grosser Löcher. Kein Land hat mehr Bunker pro Einwohner, und auch im Tunnelbau macht den Eidgenossen so schnell keiner was vor. Wenn es jedoch um unterirdische Parallelwelten geht, lohnt ein Blick ins Nachbarland, genauer gesagt nach Berlin.
BIANCA HÜSING

SCHLUSSPUNKT - Berliner Unterwelt

Die Schweiz ist Meisterin im Bohren grosser Löcher. Kein Land hat mehr Bunker pro Einwohner, und auch im Tunnelbau macht den Eidgenossen so schnell keiner was vor. Wenn es jedoch um unterirdische Parallelwelten geht, lohnt ein Blick ins Nachbarland, genauer gesagt nach Berlin.
KURT METZ

PUNKTLANDUNG - Verschlafen wir den Anschluss?

Wir Schweizer sind Weltmeister im Bahnfahren im eigenen Land. Weniger spitzenmässig sind wir unterwegs, wenn es darum geht, Gästen aus dem Ausland die Anreise auf dem Schienenweg zu ermöglichen. Da machen es uns die Nachbarn im Osten vor, wie aktive CO2-Reduktion und komfortables Reisen gehen.
KURT METZ

PUNKTLANDUNG - Verschlafen wir den Anschluss?

Wir Schweizer sind Weltmeister im Bahnfahren im eigenen Land. Weniger spitzenmässig sind wir unterwegs, wenn es darum geht, Gästen aus dem Ausland die Anreise auf dem Schienenweg zu ermöglichen. Da machen es uns die Nachbarn im Osten vor, wie aktive CO2-Reduktion und komfortables Reisen gehen.
Christoph Furrer

VIS-À-VIS - So kommunizieren Sie erfolgreich in einer Beziehung

«Herr Furrer, vor einigen Monaten haben Sie ein paar Tipps für eine glückliche Beziehung gegeben. Könnten Sie das nicht auch einmal für eine gelungene Kommunikation in der Partnerschaft machen?» (M.J., 32)
Christoph Furrer

VIS-À-VIS - So kommunizieren Sie erfolgreich in einer Beziehung

«Herr Furrer, vor einigen Monaten haben Sie ein paar Tipps für eine glückliche Beziehung gegeben. Könnten Sie das nicht auch einmal für eine gelungene Kommunikation in der Partnerschaft machen?» (M.J., 32)
MARK POLLMEIER

SCHLUSSPUNKT - Kleben mit und ohne Leim

Wenn man sich auf ein gemeinsames Feindbild einigen müsste, hätten die sogenannten Klimakleber derzeit wohl die besten Chancen. Machen Sie mal einen privaten Test: Erwähnen sie diese Aktivisten beiläufig in einer geselligen Runde – danach sind garantiert einige am Tisch auf 180.
MARK POLLMEIER

SCHLUSSPUNKT - Kleben mit und ohne Leim

Wenn man sich auf ein gemeinsames Feindbild einigen müsste, hätten die sogenannten Klimakleber derzeit wohl die besten Chancen. Machen Sie mal einen privaten Test: Erwähnen sie diese Aktivisten beiläufig in einer geselligen Runde – danach sind garantiert einige am Tisch auf 180.
BENJAMIN HOCHULI

ING.EDANKEN - Erf(r)ischungsgetränk

Erf(r)ischungsgetränk
BENJAMIN HOCHULI

ING.EDANKEN - Erf(r)ischungsgetränk

Erf(r)ischungsgetränk
THOMAS EGGER

NACHGEHAKT - Zivilisation ist gemeinschaftliche Hilfe

Alles Gute zum neuen Jahr! Hoffentlich konnten Sie den Jahreswechsel so richtig nach Ihrer Vorstellung vollziehen und sind nun voller guter Vorsätze ins 2023 gestartet.
THOMAS EGGER

NACHGEHAKT - Zivilisation ist gemeinschaftliche Hilfe

Alles Gute zum neuen Jahr! Hoffentlich konnten Sie den Jahreswechsel so richtig nach Ihrer Vorstellung vollziehen und sind nun voller guter Vorsätze ins 2023 gestartet.
SEBASTIAN DÜRST

POLITIKUM - Heiligabend ist wieder zurück!

Von meiner Zeit im Frutigland weiss ich noch, dass vieles in dieser Gegend ähnlich läuft wie in meiner Heimat, dem Glarnerland. Beides sind ländlich geprägte Gegenden, in denen man sich auch manchmal etwas abseits der übrigen Welt fühlen kann.
SEBASTIAN DÜRST

POLITIKUM - Heiligabend ist wieder zurück!

Von meiner Zeit im Frutigland weiss ich noch, dass vieles in dieser Gegend ähnlich läuft wie in meiner Heimat, dem Glarnerland. Beides sind ländlich geprägte Gegenden, in denen man sich auch manchmal etwas abseits der übrigen Welt fühlen kann.
TONI KOLLER

QUERGESEHEN - Weinerlei

Es nahen die Festtage – und damit eine Reihe von hoffentlich delikaten Mahlzeiten, begleitet von entsprechendem Wein. Trotz oder gerade wegen des anderweitig unerbaulichen Zeitgeschehens will sich diese Kolumne solchen Sinnesfreuden widmen.
TONI KOLLER

QUERGESEHEN - Weinerlei

Es nahen die Festtage – und damit eine Reihe von hoffentlich delikaten Mahlzeiten, begleitet von entsprechendem Wein. Trotz oder gerade wegen des anderweitig unerbaulichen Zeitgeschehens will sich diese Kolumne solchen Sinnesfreuden widmen.
HANS RUDOLF SCHNEIDER

SCHLUSSPUNKT - Es werde Licht

Es war einmal … und ist alle Jahre wieder … Weihnacht. Sie werden bemerken, dass mir diese Tage eher ein Graus sind. Der Einkaufsrausch, die wilden Festtagsdekos, die Lichterketten überall – wem das gefällt, der soll es ungeniert geniessen, ich muss es nicht haben.
HANS RUDOLF SCHNEIDER

SCHLUSSPUNKT - Es werde Licht

Es war einmal … und ist alle Jahre wieder … Weihnacht. Sie werden bemerken, dass mir diese Tage eher ein Graus sind. Der Einkaufsrausch, die wilden Festtagsdekos, die Lichterketten überall – wem das gefällt, der soll es ungeniert geniessen, ich muss es nicht haben.
JÜRG GROSSEN, NATIONALRAT GLP

SESSIONSRÜCKBLICKE

Ein bodenständiger Bundesrat mit Kandertaler Wurzeln
JÜRG GROSSEN, NATIONALRAT GLP

SESSIONSRÜCKBLICKE

Ein bodenständiger Bundesrat mit Kandertaler Wurzeln
CHRISTOPH TRUMMER

ZWISCHEN BERG UND BERN - Von der Chance, die darin liegt, dass das neue Jahr zu spät beginnt

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum das neue Jahr nicht am Tag nach der Wintersonnenwende beginnt? Stattdessen ist dieser kosmisch bedeutende Wendepunkt in unserer Umlaufbahn um die Sonne nun der 21. Dezember – einfach so ein Tag. Und erst zehn Tage später wechselt dann das Kalenderjahr. ...
CHRISTOPH TRUMMER

ZWISCHEN BERG UND BERN - Von der Chance, die darin liegt, dass das neue Jahr zu spät beginnt

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum das neue Jahr nicht am Tag nach der Wintersonnenwende beginnt? Stattdessen ist dieser kosmisch bedeutende Wendepunkt in unserer Umlaufbahn um die Sonne nun der 21. Dezember – einfach so ein Tag. Und erst zehn Tage später wechselt dann das Kalenderjahr. ...
JULIAN ZAHND

SCHLUSSPUNKT - Der Waidmann im Visier

Eine Begegnung, irgendwo im Wald beim Niesen.
JULIAN ZAHND

SCHLUSSPUNKT - Der Waidmann im Visier

Eine Begegnung, irgendwo im Wald beim Niesen.
- MINU

UNTERLÄNDER IM OBERLAND - Keine weisse Weihnacht

«Wieder kein Schnee – ich weiss nicht, was mit Weihnachten los ist!» Mutter stand am Chaletfenster. Und schaute zum Wildstrubel.
- MINU

UNTERLÄNDER IM OBERLAND - Keine weisse Weihnacht

«Wieder kein Schnee – ich weiss nicht, was mit Weihnachten los ist!» Mutter stand am Chaletfenster. Und schaute zum Wildstrubel.
ERNST WANDFLUH GROSSRAT SVP

POLITISCHES PARKETT - Bikewege, Finanzen und Raumplanung

In der vergangenen Wintersession behandelte das Kantonsparlament eine Vielzahl von Geschäften. So ging es zum Beispiel beim Strassengesetz um Bikewege. Das bestehende Wegnetz soll gemeinsam und zu für alle Parteien optimalen Bedingungen genutzt werden können.
ERNST WANDFLUH GROSSRAT SVP

POLITISCHES PARKETT - Bikewege, Finanzen und Raumplanung

In der vergangenen Wintersession behandelte das Kantonsparlament eine Vielzahl von Geschäften. So ging es zum Beispiel beim Strassengesetz um Bikewege. Das bestehende Wegnetz soll gemeinsam und zu für alle Parteien optimalen Bedingungen genutzt werden können.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote