René Müller, VR-Präsident von Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg, vor dem Adelbodner Hotel Alpina, dessen Direktor er ist. BILD: HANS RUDOLF SCHNEIDER

«365 Tage Hochsaison gibts nicht»

Die Destination Adelboden-Lenk-Kandersteg (TALK) hat gerade ihre künftige Strategie verabschiedet. VR-Präsident René Müller erklärt, wie diese aussieht.
René Müller, VR-Präsident von Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg, vor dem Adelbodner Hotel Alpina, dessen Direktor er ist. BILD: HANS RUDOLF SCHNEIDER

«365 Tage Hochsaison gibts nicht»

Die Destination Adelboden-Lenk-Kandersteg (TALK) hat gerade ihre künftige Strategie verabschiedet. VR-Präsident René Müller erklärt, wie diese aussieht.
{{alt}}

Schelte der Kleinen: Top4-Skigebiete müssen Rabatte zurücknehmen

Die Promotion der Top4-Betreiber für Inhaber des Magic Pass kam bei den Kunden gut an, führte bei der Konkurrenz aber umgehend zu Kritik. Nach nur einer Woche wird das vergünstigte Angebot deshalb wieder eingestellt. Die Top4-Verantwortlichen zeigen sich ob der negativen Reaktion erstaunt.
{{alt}}

Schelte der Kleinen: Top4-Skigebiete müssen Rabatte zurücknehmen

Die Promotion der Top4-Betreiber für Inhaber des Magic Pass kam bei den Kunden gut an, führte bei der Konkurrenz aber umgehend zu Kritik. Nach nur einer Woche wird das vergünstigte Angebot deshalb wieder eingestellt. Die Top4-Verantwortlichen zeigen sich ob der negativen Reaktion erstaunt.
Trotz Schneemangels: Skifahren war im Gebiet Adelboden auch an über die Festtage möglich. Die Nachfrage war aber unterdurchschnittlich. SYMBOLBILD: YANIK88 / STOCK.ADOBE.COM

Viel Lob, wenig Lohn

Die schneearmen Festtage machen sich in den Zahlen bemerkbar: Frequenzen liegen gerade im Oberland deutlich unter den Erwartungswerten. Konnten die Skigebiete durch den reduzierten Betrieb zumindest Kosten einsparen? Die Bergbahnen Adelboden AG verneint.
Trotz Schneemangels: Skifahren war im Gebiet Adelboden auch an über die Festtage möglich. Die Nachfrage war aber unterdurchschnittlich. SYMBOLBILD: YANIK88 / STOCK.ADOBE.COM

Viel Lob, wenig Lohn

Die schneearmen Festtage machen sich in den Zahlen bemerkbar: Frequenzen liegen gerade im Oberland deutlich unter den Erwartungswerten. Konnten die Skigebiete durch den reduzierten Betrieb zumindest Kosten einsparen? Die Bergbahnen Adelboden AG verneint.
{{alt}}

TOURISMUS IM FOKUS - Mehr öV für Tourismus

Der touristische öffentliche Verkehr wird noch nicht subventioniert. Sein Potenzial wird vom Bundesrat verkannt.
{{alt}}

TOURISMUS IM FOKUS - Mehr öV für Tourismus

Der touristische öffentliche Verkehr wird noch nicht subventioniert. Sein Potenzial wird vom Bundesrat verkannt.
Fachkräfte für Küche und Service zu finden, ist nach der Pandemie nicht einfacher geworden. BILD: STEEX/PEOPLEIMAGES.COM STOCK ADOBE.COM

Unterkünfte sind rarer als Mitarbeitende

Obwohl die Personalsituation im Gastgewerbe nach wie vor angespannt ist, konnte das Mindestsoll für die Wintersaison erfüllt werden. Ein grösseres Problem sind die Unterkünfte.
Fachkräfte für Küche und Service zu finden, ist nach der Pandemie nicht einfacher geworden. BILD: STEEX/PEOPLEIMAGES.COM STOCK ADOBE.COM

Unterkünfte sind rarer als Mitarbeitende

Obwohl die Personalsituation im Gastgewerbe nach wie vor angespannt ist, konnte das Mindestsoll für die Wintersaison erfüllt werden. Ein grösseres Problem sind die Unterkünfte.
{{alt}}

Weniger Top-4-Pässe verkauft

Die Vorverkaufszahlen des Top4-Skipasses seien ähnlich wie im Vorjahr, vermeldeten hiesige Skigebiete noch vor wenigen Wochen. Nach Ende der Vorverkaufsfrist am 15. Dezember zeigt sich nun: das stimmt nicht ganz.
{{alt}}

Weniger Top-4-Pässe verkauft

Die Vorverkaufszahlen des Top4-Skipasses seien ähnlich wie im Vorjahr, vermeldeten hiesige Skigebiete noch vor wenigen Wochen. Nach Ende der Vorverkaufsfrist am 15. Dezember zeigt sich nun: das stimmt nicht ganz.
Mit beeindruckenden Landschaften wie dem Gasterntal zieht Kandersteg Jahr für Jahr mehr Sommertouristen an. BILD: ANJA ZURBRUEGG/TOURISMUS ADELBODEN-LENK-KANDERSTEG

Rekordsommer für Kandersteg

Über die gesamte Schweiz gesehen verzeichnete die Hotellerie fast so viele Logiernächte wie 2019. In der Region zeigt sich ein differenziertes Bild: Während Adelboden nicht ganz an das Vor-Corona-Jahr anknüpfen konnte, erreichte Kandersteg schon wieder ein Allzeithoch.
Mit beeindruckenden Landschaften wie dem Gasterntal zieht Kandersteg Jahr für Jahr mehr Sommertouristen an. BILD: ANJA ZURBRUEGG/TOURISMUS ADELBODEN-LENK-KANDERSTEG

Rekordsommer für Kandersteg

Über die gesamte Schweiz gesehen verzeichnete die Hotellerie fast so viele Logiernächte wie 2019. In der Region zeigt sich ein differenziertes Bild: Während Adelboden nicht ganz an das Vor-Corona-Jahr anknüpfen konnte, erreichte Kandersteg schon wieder ein Allzeithoch.
BILD: TOURISMUS ADELBODEN-LENK-KANDERSTEG

Die Langlaufsaison ist eröffnet

Dank des kürzlich gefallenen Neuschnees und der kalten Temperaturen ist Langlaufen ab sofort möglich. Seit gestern ist in Kandersteg ein 1,7 km langer Rundkurs geöffnet mit Zugang ab dem Schützenhaus. Am Samstag folgen Sunnbüel und die Engstligenalp ob Adelboden.
BILD: TOURISMUS ADELBODEN-LENK-KANDERSTEG

Die Langlaufsaison ist eröffnet

Dank des kürzlich gefallenen Neuschnees und der kalten Temperaturen ist Langlaufen ab sofort möglich. Seit gestern ist in Kandersteg ein 1,7 km langer Rundkurs geöffnet mit Zugang ab dem Schützenhaus. Am Samstag folgen Sunnbüel und die Engstligenalp ob Adelboden.
{{alt}}

TOURISMUS IM FOKUS - Après-Skilifte

Après-Skilifte Skilifte verschwinden, Liftgeschichten aber bleiben – das Alpine Museum der Schweiz widmet sich in «Après-Lift. Skiberge im Wandel» eingestellten Aufstieghilfen. In vielen Kantonen eroberten Skilifte teils bis in tiefe Lagen Hügel und Berge und wurden zu Treffpunkten für ...
{{alt}}

TOURISMUS IM FOKUS - Après-Skilifte

Après-Skilifte Skilifte verschwinden, Liftgeschichten aber bleiben – das Alpine Museum der Schweiz widmet sich in «Après-Lift. Skiberge im Wandel» eingestellten Aufstieghilfen. In vielen Kantonen eroberten Skilifte teils bis in tiefe Lagen Hügel und Berge und wurden zu Treffpunkten für ...
BILD: ZVG

Startschuss für den Wintersport

Das Hauptgebiet der Skiregion Adelboden-Lenk öffnet am 3. und 4. Dezember. An Elsigen-Metsch beginnt die Saison bereits heute. Der Abovorverkauf läuft noch bis zum 15. Dezember.
BILD: ZVG

Startschuss für den Wintersport

Das Hauptgebiet der Skiregion Adelboden-Lenk öffnet am 3. und 4. Dezember. An Elsigen-Metsch beginnt die Saison bereits heute. Der Abovorverkauf läuft noch bis zum 15. Dezember.
Wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit stimmen, kommen Schneelanzen derzeit in der ganzen Region zum Einsatz. BILD: ZVG / SEILBAHNEN SCHWEIZ

Der Winter nähert sich – aber nur langsam

Diese Woche fiel Niederschlag, die Schneekanonen laufen. In den nächsten Tagen dürfte die Skisaison beginnen, die Vorverkaufszahlen stimmen die Betreiber optimistisch. Die mäandernden Energiepreise machen das Geschäft aber zur Lotterie.
Wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit stimmen, kommen Schneelanzen derzeit in der ganzen Region zum Einsatz. BILD: ZVG / SEILBAHNEN SCHWEIZ

Der Winter nähert sich – aber nur langsam

Diese Woche fiel Niederschlag, die Schneekanonen laufen. In den nächsten Tagen dürfte die Skisaison beginnen, die Vorverkaufszahlen stimmen die Betreiber optimistisch. Die mäandernden Energiepreise machen das Geschäft aber zur Lotterie.
Im Berghaus Niesen-Kulm tauschten sich die Anwesenden unter anderem darüber aus, wie die Innovationsförderung künftig ausgestaltet werden könnte.

Gipfeltreffen der «Milestone»-Gewinner

Ein Jahr nach der letzten Verleihung des «Milestone», des Innovationspreises der Tourismusbranche, trafen sich über 100 ausgezeichnete Persönlichkeiten und VertreterInnen der Gewinnerprojekte zum «Niesen Summit». Auch ehemalige Jurymitglieder und Mitarbeiter-Innen der Trägerorganisationen ...
Im Berghaus Niesen-Kulm tauschten sich die Anwesenden unter anderem darüber aus, wie die Innovationsförderung künftig ausgestaltet werden könnte.

Gipfeltreffen der «Milestone»-Gewinner

Ein Jahr nach der letzten Verleihung des «Milestone», des Innovationspreises der Tourismusbranche, trafen sich über 100 ausgezeichnete Persönlichkeiten und VertreterInnen der Gewinnerprojekte zum «Niesen Summit». Auch ehemalige Jurymitglieder und Mitarbeiter-Innen der Trägerorganisationen ...
{{alt}}

Ein Bergbahnsommer mit positiver Bilanz

Der Sommer 2022 verlief für die Schweizer Seilbahnen leicht überdurchschnittlich: Gegenüber dem Fünfjahresschnitt nahmen die Ersteintritte um 5 Prozent und der Umsatz um 13 Prozent zu.
{{alt}}

Ein Bergbahnsommer mit positiver Bilanz

Der Sommer 2022 verlief für die Schweizer Seilbahnen leicht überdurchschnittlich: Gegenüber dem Fünfjahresschnitt nahmen die Ersteintritte um 5 Prozent und der Umsatz um 13 Prozent zu.
Blick in ein Fondue-Iglu. BILD: ZVG / ANJA ZURBRÜGG

Bald beginnt die «Iglu-Saison»

«Ein traumhafter Bergsommer», so lautet das Fazit der Sommersaison auf der Engstligenalp, die kürzlich endete. Bereits steht schon wieder die Wintersaison vor der Tür – unter anderem mit einer vollen Ladung Käse.
Blick in ein Fondue-Iglu. BILD: ZVG / ANJA ZURBRÜGG

Bald beginnt die «Iglu-Saison»

«Ein traumhafter Bergsommer», so lautet das Fazit der Sommersaison auf der Engstligenalp, die kürzlich endete. Bereits steht schon wieder die Wintersaison vor der Tür – unter anderem mit einer vollen Ladung Käse.
Blick in ein Fondue-Iglu. BILD: ZVG / ANJA ZURBRÜGG

Bald beginnt die «Iglu-Saison»

«Ein traumhafter Bergsommer», so lautet das Fazit der Sommersaison auf der Engstligenalp, die kürzlich endete. Bereits steht schon wieder die Wintersaison vor der Tür – unter anderem mit einer vollen Ladung Käse.
Blick in ein Fondue-Iglu. BILD: ZVG / ANJA ZURBRÜGG

Bald beginnt die «Iglu-Saison»

«Ein traumhafter Bergsommer», so lautet das Fazit der Sommersaison auf der Engstligenalp, die kürzlich endete. Bereits steht schon wieder die Wintersaison vor der Tür – unter anderem mit einer vollen Ladung Käse.
BILD: ANJA ZURBRÜGG / TALK

Lichter aus, Dochte an

Die Destination Adelboden-Lenk-Kandersteg (TALK) lanciert auf die Adventszeit einen touristischen Ansatz, der zwei Seiten gerecht werden soll: Dem Bedürfnis nach Gemütlichkeit und warmen Lichtern und der Notwendigkeit, Energie zu sparen.
BILD: ANJA ZURBRÜGG / TALK

Lichter aus, Dochte an

Die Destination Adelboden-Lenk-Kandersteg (TALK) lanciert auf die Adventszeit einen touristischen Ansatz, der zwei Seiten gerecht werden soll: Dem Bedürfnis nach Gemütlichkeit und warmen Lichtern und der Notwendigkeit, Energie zu sparen.
BILD: BAAG

Jahreskarte und Saisonabo mit Geld-zurück-Garantie

Seit Anfang November läuft bei der Bergbahnen Adelboden AG (BAAG) der Vorverkauf der Bergbahn-Jahreskarte und der regulären Saisonabos.
BILD: BAAG

Jahreskarte und Saisonabo mit Geld-zurück-Garantie

Seit Anfang November läuft bei der Bergbahnen Adelboden AG (BAAG) der Vorverkauf der Bergbahn-Jahreskarte und der regulären Saisonabos.
{{alt}}

Destination Lab gestartet

TOURISMUS IM FOKUS
{{alt}}

Destination Lab gestartet

TOURISMUS IM FOKUS
Die Fründenhütte Ende September im «Winterkleid». Obwohl sie am Schluss noch eine Woche bei schönem Wetter geöffnet war, übernachteten dort zuletzt nur noch wenige Gäste. BILD: STEFFI BIERI

Teilweise so viele Übernachtungen wie nie zuvor

Seit die meisten Corona-Massnahmen aufgehoben sind, verbringen SchweizerInnen ihre Ferien zwar wieder vermehrt im Ausland. Wegen des langen und heissen Sommers waren Wanderungen und Übernachtungen in den heimischen Bergen trotzdem b eliebt. Einige der hiesigen SAC-Hütten vermelden sogar einen ...
Die Fründenhütte Ende September im «Winterkleid». Obwohl sie am Schluss noch eine Woche bei schönem Wetter geöffnet war, übernachteten dort zuletzt nur noch wenige Gäste. BILD: STEFFI BIERI

Teilweise so viele Übernachtungen wie nie zuvor

Seit die meisten Corona-Massnahmen aufgehoben sind, verbringen SchweizerInnen ihre Ferien zwar wieder vermehrt im Ausland. Wegen des langen und heissen Sommers waren Wanderungen und Übernachtungen in den heimischen Bergen trotzdem b eliebt. Einige der hiesigen SAC-Hütten vermelden sogar einen ...
BILD: ZVG

Top4-Pass wird teurer

WINTERSPORT Wegen der gestiegenen Strom- und Dieselkosten haben die vier involvierten Skigebiete beschlossen, den Vorverkaufspreis für den Top4-Pass anzuheben. Der Vorverkauf beginnt am 1. November.
BILD: ZVG

Top4-Pass wird teurer

WINTERSPORT Wegen der gestiegenen Strom- und Dieselkosten haben die vier involvierten Skigebiete beschlossen, den Vorverkaufspreis für den Top4-Pass anzuheben. Der Vorverkauf beginnt am 1. November.

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote