Die 13-jährige Amanda nahm zum ersten Mal am Feldschiessen teil, unterstützt von ihrem Vater. BILD: MARCEL MARMET

Feldschiessen: Das Maximum wurde nur einmal erreicht

SCHIESSEN Die diesjährige Ausgabe des traditionellen Feldschiessens ist bereits wieder Geschichte. Der Frutiger Anton Schmid erzielte als einziger Oberländer Schütze 72 Punkte.

Die 13-jährige Amanda nahm zum ersten Mal am Feldschiessen teil, unterstützt von ihrem Vater. BILD: MARCEL MARMET

Feldschiessen: Das Maximum wurde nur einmal erreicht

SCHIESSEN Die diesjährige Ausgabe des traditionellen Feldschiessens ist bereits wieder Geschichte. Der Frutiger Anton Schmid erzielte als einziger Oberländer Schütze 72 Punkte.

Links: Die Frutiger K4-Turnerinnen belegten den zweiten Rang in der Teamwertung. Mitte: In der höchsten Kategorie 7 hatte Anna Kaufmann (r.) die Nase vorn. Rechts: Die neue Kantonalmeisterin der Kategorie 5 heisst Lynn Maier. BILDER: FRANZISKA KAUFMANN

Zwei Meisterinnen, eine Silbermedaille und neun Auszeichnungen

TURNEN Nach den Mittelländischen Meisterschaften vor drei Wochen waren die Kantonalmeisterschaften Einzel am vergangenen Wochenende in Utzenstorf der zweite offizielle Wettkampf der laufenden Geräteturnsaison fürs Getu Frutigen. Die Riege des TV Frutigen kam mit einer sehr guten Ausbeute ...
Links: Die Frutiger K4-Turnerinnen belegten den zweiten Rang in der Teamwertung. Mitte: In der höchsten Kategorie 7 hatte Anna Kaufmann (r.) die Nase vorn. Rechts: Die neue Kantonalmeisterin der Kategorie 5 heisst Lynn Maier. BILDER: FRANZISKA KAUFMANN

Zwei Meisterinnen, eine Silbermedaille und neun Auszeichnungen

TURNEN Nach den Mittelländischen Meisterschaften vor drei Wochen waren die Kantonalmeisterschaften Einzel am vergangenen Wochenende in Utzenstorf der zweite offizielle Wettkampf der laufenden Geräteturnsaison fürs Getu Frutigen. Die Riege des TV Frutigen kam mit einer sehr guten Ausbeute ...
{{alt}}

Resultate von Frutigländer Schiessplätzen

Gewehr 300 m Schiessplatz Krattigen, Krattigschützen 69: Balmer Theo; 68: Indermühle Markus; 67: Morgenegg Jonas; Schick Hansjürg; Meyer Roger; Riesen Florian; Rumpf Pirmin; Zeller Philippe; 66: Mäusli Timo; 65: Heim Thierry; Morgenegg Simon; Schranz Pablo; Luginbühl Bruno; ...
{{alt}}

Resultate von Frutigländer Schiessplätzen

Gewehr 300 m Schiessplatz Krattigen, Krattigschützen 69: Balmer Theo; 68: Indermühle Markus; 67: Morgenegg Jonas; Schick Hansjürg; Meyer Roger; Riesen Florian; Rumpf Pirmin; Zeller Philippe; 66: Mäusli Timo; 65: Heim Thierry; Morgenegg Simon; Schranz Pablo; Luginbühl Bruno; ...
Der beste Läufer aus dem Tal war Urs Jenzer. BILDER: MICHAEL SCHINNERLING

«Etwas überrollt» vom Ansturm

AUSDAUERSPORT Am Sonntag wurde nach zwei Jahren Pause die 18. Ausgabe des Blüemlisalp-Laufs ausgetragen. Über 800 TeilnehmerInnen starteten in den Kategorien «Damen», «Herren», «Walker», «Staffel» und «Kids» – fürs neue ...
Der beste Läufer aus dem Tal war Urs Jenzer. BILDER: MICHAEL SCHINNERLING

«Etwas überrollt» vom Ansturm

AUSDAUERSPORT Am Sonntag wurde nach zwei Jahren Pause die 18. Ausgabe des Blüemlisalp-Laufs ausgetragen. Über 800 TeilnehmerInnen starteten in den Kategorien «Damen», «Herren», «Walker», «Staffel» und «Kids» – fürs neue ...
Der FC Köniz vereitelte den Gastgebern sämtliche Chancen – wie bei diesem Freistoss. BILD: MICHAEL MAURER

Starker Wille am Ball

FUSSBALL Am Samstagabend traf das B-Junioren-Team Reichenbach / Frutigen auf den Tabellenführer aus Köniz. Die Gastgeber legten grossen Kampfgeist an den Tag, konnten dem Druck aber letztlich nicht standhalten.

Der FC Köniz vereitelte den Gastgebern sämtliche Chancen – wie bei diesem Freistoss. BILD: MICHAEL MAURER

Starker Wille am Ball

FUSSBALL Am Samstagabend traf das B-Junioren-Team Reichenbach / Frutigen auf den Tabellenführer aus Köniz. Die Gastgeber legten grossen Kampfgeist an den Tag, konnten dem Druck aber letztlich nicht standhalten.

Vier Frutigländer in siegreichen Gängen; 1: Curdin Orlik (r.) gegen Ueli Gerber;

Ranghöher als der König

SCHWINGEN Am Samstag fand in Brienz das Oberländische Schwingfest statt. Vor 5000 Zuschauern bezwang Fabian Staudenmann seinen Mittelländerkollegen Adrian Walther nach weniger als zwei Minuten. Curdin Orlik klassierte sich mehrere Ränge vor Joel Wicki.

Vier Frutigländer in siegreichen Gängen; 1: Curdin Orlik (r.) gegen Ueli Gerber;

Ranghöher als der König

SCHWINGEN Am Samstag fand in Brienz das Oberländische Schwingfest statt. Vor 5000 Zuschauern bezwang Fabian Staudenmann seinen Mittelländerkollegen Adrian Walther nach weniger als zwei Minuten. Curdin Orlik klassierte sich mehrere Ränge vor Joel Wicki.

Lenny Wyssen wird von Marcel (l.) und Alex von Känel geschultert. BILD: PETER ZAHLER

Elf Zweige gingen ins Tal

SCHWINGEN Am Oberländischen Jungschwingertag in Brienz konnte sich der Reichenbacher Lenny Wyssen als Kategoriensieger (Jahrgang 2009 / 10) feiern lassen. Die insgesamt 46 Frutigländer verbuchten einige Erfolge.

Lenny Wyssen wird von Marcel (l.) und Alex von Känel geschultert. BILD: PETER ZAHLER

Elf Zweige gingen ins Tal

SCHWINGEN Am Oberländischen Jungschwingertag in Brienz konnte sich der Reichenbacher Lenny Wyssen als Kategoriensieger (Jahrgang 2009 / 10) feiern lassen. Die insgesamt 46 Frutigländer verbuchten einige Erfolge.

{{alt}}

SPORT IN KÜRZE

Fussball

{{alt}}

SPORT IN KÜRZE

Fussball

Der Scharnachtaler Dario Bühler (r.) entschied drei Gänge für sich. BILD: ZVG

Gut in Szene gesetzt

SCHWINGEN Am Klubschwinget in Matten bei Interlaken behauptete sich Kilian Wenger im Schlussgang gegen Bernhard Kämpf und konnte punktgleich mit Kilian von Weissenfluh seinen ersten Saisonsieg feiern. Bester Frutigländer war Jan Wittwer.

Der Scharnachtaler Dario Bühler (r.) entschied drei Gänge für sich. BILD: ZVG

Gut in Szene gesetzt

SCHWINGEN Am Klubschwinget in Matten bei Interlaken behauptete sich Kilian Wenger im Schlussgang gegen Bernhard Kämpf und konnte punktgleich mit Kilian von Weissenfluh seinen ersten Saisonsieg feiern. Bester Frutigländer war Jan Wittwer.

{{alt}}

SPORT IN KÜRZE

Laufsport

{{alt}}

SPORT IN KÜRZE

Laufsport

Erik Wyssen (Mitte) mit Sportchef Dominik Albrecht (l.) und Präsident Andres Gerber BILD: MS

Abschied vom Thuner Rasen

FUSSBALL Der Kandergrunder Erik Wyssen wurde am Freitagabend offiziell vom FC Thun verabschiedet. Seit 2018 hatte er für den Club gespielt, zuerst in der U18 und später in der U21. Seinen ersten Profivertrag im Challenge-League-Team erhielt der Innenverteidiger 2021.

Erik Wyssen (Mitte) mit Sportchef Dominik Albrecht (l.) und Präsident Andres Gerber BILD: MS

Abschied vom Thuner Rasen

FUSSBALL Der Kandergrunder Erik Wyssen wurde am Freitagabend offiziell vom FC Thun verabschiedet. Seit 2018 hatte er für den Club gespielt, zuerst in der U18 und später in der U21. Seinen ersten Profivertrag im Challenge-League-Team erhielt der Innenverteidiger 2021.

Das «Podest» mit dem Frutiger Marco Rieder (r.) BILD: ZVG

«Nur nicht einschlafen»

AUSDAUERSPORT Beim Ultra-Radrennen «Race Across Italy» Anfang Mai war der Frutiger Marco Rieder in seinem Element. Zwar musste er zwischendurch gegen die Müdigkeit kämpfen, erreichte am Ende aber den dritten Rang an dieser Europameisterschaft.

Das «Podest» mit dem Frutiger Marco Rieder (r.) BILD: ZVG

«Nur nicht einschlafen»

AUSDAUERSPORT Beim Ultra-Radrennen «Race Across Italy» Anfang Mai war der Frutiger Marco Rieder in seinem Element. Zwar musste er zwischendurch gegen die Müdigkeit kämpfen, erreichte am Ende aber den dritten Rang an dieser Europameisterschaft.

Mit seinen hohen Top-Spin-Bällen bringt Reto König seine Gegner oft zum Verzweifeln. Bei den Herren 35  ist er ein Punktelieferant. BILD: BARBARA WILLEN

Was zählt, ist das Team

Die Interclub-Meisterschaft ist ein fester Bestandteil im Jahresprogramm des TC Frutigen. Nicht weniger als elf Mannschaften werden versuchen, Punkte zu sammeln. Die beiden Erstligateams Aktive und 35+ nehmen erneut den Aufstieg in die NLC in Angriff.

Mit seinen hohen Top-Spin-Bällen bringt Reto König seine Gegner oft zum Verzweifeln. Bei den Herren 35  ist er ein Punktelieferant. BILD: BARBARA WILLEN

Was zählt, ist das Team

Die Interclub-Meisterschaft ist ein fester Bestandteil im Jahresprogramm des TC Frutigen. Nicht weniger als elf Mannschaften werden versuchen, Punkte zu sammeln. Die beiden Erstligateams Aktive und 35+ nehmen erneut den Aufstieg in die NLC in Angriff.

Toni Bircher im Schützenhaus Bergläger, wo er sich ebenfalls engagiert. BILD: MARCEL MARMET

22 Jahre im Dienste des regionalen Schiesswesens

Am diesjährigen Amtsschiessen wurde Toni Bircher verabschiedet. Lange hatte der Adelbodner den Vorstand der Amtsschützen als Sekretär und Präsident geprägt – und zuweilen auch Diskussionen führen müssen.

Toni Bircher im Schützenhaus Bergläger, wo er sich ebenfalls engagiert. BILD: MARCEL MARMET

22 Jahre im Dienste des regionalen Schiesswesens

Am diesjährigen Amtsschiessen wurde Toni Bircher verabschiedet. Lange hatte der Adelbodner den Vorstand der Amtsschützen als Sekretär und Präsident geprägt – und zuweilen auch Diskussionen führen müssen.

Daniel von Känel, Silvan Martins, Gian Luca Faga und Marco Faga (v. l.) engagieren sich für fairen Fussball. BILD: MICHAEL MAURER

Nachwuchs mit Trillerpfeife

Der FC Reichenbach freut sich über zwei frisch ausgebildete Jung-Schiedsrichter: Gian Luca Faga und Silvan Martins. Motiviert wurden sie unter anderem von zwei sehr erfahrenen Unparteiischen im Club.

Daniel von Känel, Silvan Martins, Gian Luca Faga und Marco Faga (v. l.) engagieren sich für fairen Fussball. BILD: MICHAEL MAURER

Nachwuchs mit Trillerpfeife

Der FC Reichenbach freut sich über zwei frisch ausgebildete Jung-Schiedsrichter: Gian Luca Faga und Silvan Martins. Motiviert wurden sie unter anderem von zwei sehr erfahrenen Unparteiischen im Club.

Passend zum sonnigen Wetter herrschte gute Stimmung am E-Jugendturnier des FC Reichenbach. BILDER: MICHAEL MAURER

Kleine Kicker mit grosser Leidenschaft

Das neue Wettspielformat «Brack.ch – play more football» soll inzwischen auch neun- und zehnjährige Kinder für den Rasensport begeistern. Letzten Samstag kamen die E-Junioren des FC Reichenbach in den Genuss dieses abwechslungsreichen Turniers.

Passend zum sonnigen Wetter herrschte gute Stimmung am E-Jugendturnier des FC Reichenbach. BILDER: MICHAEL MAURER

Kleine Kicker mit grosser Leidenschaft

Das neue Wettspielformat «Brack.ch – play more football» soll inzwischen auch neun- und zehnjährige Kinder für den Rasensport begeistern. Letzten Samstag kamen die E-Junioren des FC Reichenbach in den Genuss dieses abwechslungsreichen Turniers.

Stehenden Applaus erntete Christian Schmid (rechtes Bild Mitte) für sein jahrelanges Engagement. Ausserdem bekam er von Philippe Hari (Marketing und Events, l.) und Christoph Rauber (Präsident, r.) die Ehrenmitgliedschaft verliehen. BILDER: MICHAEL SCHINNERLING

Die Jungen machen Freude

An der Hauptversammlung des EHC Kandersteg Anfang Mai gab es nur zufriedene Gesichter. Ein Grund dafür: Die Jugend hat eine sensationelle Saison hinter sich.

Stehenden Applaus erntete Christian Schmid (rechtes Bild Mitte) für sein jahrelanges Engagement. Ausserdem bekam er von Philippe Hari (Marketing und Events, l.) und Christoph Rauber (Präsident, r.) die Ehrenmitgliedschaft verliehen. BILDER: MICHAEL SCHINNERLING

Die Jungen machen Freude

An der Hauptversammlung des EHC Kandersteg Anfang Mai gab es nur zufriedene Gesichter. Ein Grund dafür: Die Jugend hat eine sensationelle Saison hinter sich.

Trainer Geri Fuchs und seine Equipe freuen sich auf den Ernstkampf in Bern. BILDER: PETER SCHMID

Grösstes Spiel in der Vereinsgeschichte

Am Samstag um 18.30 Uhr spielt das Fanionteam des FC Frutigen im Berner Neufeldstadion gegen den FC Aemme aus Zollbrück. Die Voraussetzungen für einen packenden Cupfinal sind gegeben, treffen doch zwei Spitzenteams der dritten Liga aufeinander.

Trainer Geri Fuchs und seine Equipe freuen sich auf den Ernstkampf in Bern. BILDER: PETER SCHMID

Grösstes Spiel in der Vereinsgeschichte

Am Samstag um 18.30 Uhr spielt das Fanionteam des FC Frutigen im Berner Neufeldstadion gegen den FC Aemme aus Zollbrück. Die Voraussetzungen für einen packenden Cupfinal sind gegeben, treffen doch zwei Spitzenteams der dritten Liga aufeinander.

Der scheidende Amtsschützenpräsident Toni Bircher (l.) erhielt ein Präsent vom Vorstandsmitglied Hanspeter von Känel.

Einmal mehr triumphierte «Lueg is Land»

Die Veranstalter des 91. Amtsschiessens in Adelboden hatten Wetterglück. Selbst der zwischenzeitliche Regen stellte vor der Rangverkündigung wieder ab. Was die Siegergruppe anbelangt, gab es keine Überraschung.

Der scheidende Amtsschützenpräsident Toni Bircher (l.) erhielt ein Präsent vom Vorstandsmitglied Hanspeter von Känel.

Einmal mehr triumphierte «Lueg is Land»

Die Veranstalter des 91. Amtsschiessens in Adelboden hatten Wetterglück. Selbst der zwischenzeitliche Regen stellte vor der Rangverkündigung wieder ab. Was die Siegergruppe anbelangt, gab es keine Überraschung.

Aufwärmen muss sein: Bundesrat Beat Jans vor dem Match gegen den FC Bundestag. Rechts der kämpfende Jürg Grossen. BILD: MICHAEL SCHINNERLING

Gerangel im Mittelfeld

POLITSPORT Bereits zum 51. Mal fand am letzten Wochenende das internationale Parlamentarier-Fussballturnier statt. Die «Länderspiele» zwischen der Schweiz, Finnland, Deutschland und Österreich wurden auf dem Berner Sportplatz Spitalacker ausgetragen. Jürg Grossen aus Frutigen ...
Aufwärmen muss sein: Bundesrat Beat Jans vor dem Match gegen den FC Bundestag. Rechts der kämpfende Jürg Grossen. BILD: MICHAEL SCHINNERLING

Gerangel im Mittelfeld

POLITSPORT Bereits zum 51. Mal fand am letzten Wochenende das internationale Parlamentarier-Fussballturnier statt. Die «Länderspiele» zwischen der Schweiz, Finnland, Deutschland und Österreich wurden auf dem Berner Sportplatz Spitalacker ausgetragen. Jürg Grossen aus Frutigen ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote