Eine Vollblut-Touristikerin tritt (fast) ab

Do, 18. Apr. 2019

Seit heute Donnerstag ist Doris Wandfluh offiziell in Pension. 17 Jahre lang hat sie den Tourismus geprägt und etliche Reorganisationen mitgetragen. Sorgen bereitet ihr das Verschwinden von Hotels und Läden im Dorf.

HANS RUDOLF SCHNEIDER
Sie sei ein Hotel-Kind, sagt sie, aufgewachsen im «Des Alpes» in Kandersteg. Der Tourismus hat sie ihr Leben lang nicht mehr losgelassen. Immerhin hat sie ein Jahr länger als eigentlich üblich gearbeitet – aber ab Ostern wird sie kaum mehr im Tourist Center Kandersteg anzutreffen sein. Und doch wird sie trotz Pensionierung mit nunmehr 65 Jahren weiterhin eine Rolle im Tourismus spielen.

Das Netzwerk noch weiter ausbauen
Ihr liegt die Zukunft des Themas «Belle Epoque» am Herzen. Sie hat von Beginn weg mitgeholfen, diesen mittlerweile europaweit bekannten…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses