Gute Zahlen und drei Dämpfer

Fr, 03. Mai. 2019

Die Sunnbüelbahn hatte einiges vor, um das Sommergeschäft zu stärken. Doch aus den ehrgeizigen Bauprojekten wird vorläufig nichts. Nun will sich das Unternehmen aufs Marketing konzentrieren – und weiterhin solid wirtschaften.

BIANCA HÜSING
Man soll aufhören, wenns am schönsten ist. Auch wenn Therese Künzi ihren Abgang nicht mit dieser volkstümlichen Weisheit begründete – passen würde sie allemal. Denn an ihre neunte und letzte Sitzung als Verwaltungsrätin der Sunnbüelbahn brachte die Finanzchefin aussergewöhnlich gute Nachrichten mit. Nicht nur schloss die Jahresrechnung erneut mit einem Gewinn ab. Auch war er mit rund 71 000 Franken diesmal hoch genug, um sogar die Bilanz ins Positive zu ziehen: 50 000 Franken konnten die Aktionäre in die Gewinnreserven überweisen. «Noch nie haben wir…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses