Wann sprudelt das Wasser aus der neuen Quelle?

Fr, 10. Mai. 2019

Die Versorgung mit Trinkund Löschwasser ist gewährleistet. Der Kanton fordert aber eine zweite Quelle als Sicherheit. Daran arbeitet die Lichtund Wasserwerk Kandersteg AG (LWK) intensiv, auch wegen des «Spitze Stei».

HANS RUDOLF SCHNEIDER
Wasser ist in Kandersteg mehr als genug vorhanden. Für die Verteilung des Trinkund Löschwassers besitzt das LWK ein Netz aus 14 999 Metern Gusseisensowie 3904 Metern Kunststoffrohren und total 105 Hydranten. Gefasst wird das Wasser für die Haushalte und die Feuerwehr in einem Stollen im Gebiet Oeschinensee (Weissenbach). Durch einzelne Rohre fliesst das Wasser aus dem Erdreich in den Stollen, dann durch die Leitungen ins Tal zur Zilfuri-Zentrale. So weit, so gut. Doch der Kanton besteht darauf, dass Wasserversorgungen aus mindestens zwei unabhängigen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses