KOLUMNE – GEDANKENREISE - Nachtleuchten

Fr, 22. Mai. 2020

Nachtleuchten

Die Nächte im April waren aussergewöhnlich mild. Auch tagsüber war es warm und zudem sonnig, aber es war ein wenig ungemütlich, weil man nicht ohne schlechtes Gewissen hinausgehen konnte. Deshalb haben meine jüngste Tochter und ich unsere Schlafsäcke gepackt, um am Waldrand zu übernachten. Das hat viele Vorteile. Man braucht sich keine Gedanken zur Ansteckung zu machen. Man muss keine Abstände einhalten. Und ganz besonders toll: Das Tal ist viel stiller als sonst. In unserer Umgebung einen einigermassen flachen Schlafplatz am Waldrand zu finden, ohne Mist (ungemütlicher Geruch) oder hohes Gras (Schaden für die Landwirtschaft), ist jedoch eine Herausforderung. Mit etwas Geduld wurde unsere Suche von Erfolg gekrönt. Dann folgte das Mätteli-Aufblasen, das Schlafsack-Ausrollen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses