Taucher im Spital verstorben

Mi, 20. Jan. 2021

Am Dienstag ist in Merligen ein Taucher leblos aus dem Thunersee geborgen worden. Er verstarb gleichentags trotz umgehender Rettungsmassnahmen im Spital. Die genauen Umstände des Tauchunfalls werden untersucht. 

Am Dienstag, 19. Januar 2021, kurz vor 11.20 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass in Merligen (Gemeinde Sigriswil) beim Tauchplatz Fischbalme eine leblose Person im Thunersee gesichtet und durch weitere anwesende Taucher geborgen worden sei.

Als die umgehend ausgerückten Rettungskräfte vor Ort eintrafen, wurde der Mann bereits von den Ersthelfenden reanimiert. Eine Ambulanz brachte den Mann in kritischem Zustand in ein Spital. Trotz der Rettungsmassnahmen verstarb der Mann gleichentags im Spital. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 66-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern. Der genaue Ablauf und die Umstände des Unfalls werden durch die Kantonspolizei Bern unter der Leitung der zuständigen Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland untersucht. 

Kategorie: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses