Weltcup: Ungewohnte Bilder, ungewohnte Wege, ungewohnte Stille

Di, 12. Jan. 2021

An der Weltcup-Ausgabe 2021 war so ziemlich alles anders, was anders sein konnte. Das galt für die Helfer ebenso wie für die Fahrer und die Medienleute. Trotz allem: Kultspeaker Sepp Odermatt blieb sich treu.

RETO KOLLER
«Stille wars, die Sonn' schien helle, Schnee lag auf der weiten Flur, als ein Skicrack blitzesschnelle in den Chuenis-Hang einfuhr …» – an dieses etwas umgeformte Scherzgedicht fühlte sich erinnert, wer sich kraft seines Amtes als HelferIn, JournalistIn oder Athlet am vergangenen Wochenende am Chuenisbärgli aufhielt. Keine Spur von singenden und johlenden Fans, keine Nationensongs, wenn sich ein Fahrer in den Zielhang katapultierte, keine Interviews von Entertainer Chrigel Graf. Keine armeschwenkenden Cheerleader vom SC Bern, keine fahnenschwingenden JO-Kinder. Immerhin…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses