LESERBRIEF ZU DEN HÄRTEFALLHIL-FEN VON BUND UND KANTONEN

Di, 23. Feb. 2021

Ausgleichszahlungen statt Almosen

Zu den neuen Massnahmen kann ich mich nicht äussern, da ich mich schlichtweg nicht kompetent fühle, das Richtige zu wissen.
Was jedoch sein muss, und das in aller Deutlichkeit: Wir müssen entschädigt werden, und zwar nicht als Härtefälle. Bei Härtefallmassnahmen muss man sich fast entschuldigen, wenn man noch nicht quasi vor dem Konkurs steht. Das sind Kompensationszahlungen für Solidaritätsleistungen gegenüber der ganzen Gesellschaft. Sehr viele Schweizerinnen und Schweizer haben keinen Franken wegen Corona eingebüsst – zum Glück, und das ist auch richtig so.
Wenn die Betriebe geschlossen bleiben sollen, dann müssen unkomplizierte Ersatzzahlungen geleistet werden. Keine Härtefallalmosen, sondern gerechte Ausgleichszahlungen im Sinne der Solidarität…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses