Perfektes Wetter, schönes Rennen

Di, 14. Sep. 2021

LAUFSPORT Am Samstag ging der 28. Jungfrau-Marathon über die Bühne. Rund 3200 LäuferInnen aus der ganzen Welt starteten gestaffelt in acht Blöcken immer zur halben Stunde. Mittendrin waren Natascha Baer aus Kandersteg, Jerome Furer aus Frutigen und Jonathan Schmid aus Adelboden.

MICHAEL SCHINNERLING
Es war 7.15 Uhr, als Natascha Baer, Jerome Furer und Jonathan Schmid sich auf den Weg machten, um die 42,2 km des Jungfrau-Marathons unter die Füsse zu nehmen. Für Natascha Baer lief es bestens. «Ich fühlte mich morgens beim Start gut. Dass die ersten 24 km hart würden, wusste ich. Als es ab Lauterbrunnen nach oben ging, kam dies meiner Laufweise entgegen», meinte die Kanderstegerin hinterher. Auch das neue Ziel entsprach genau Baers Vorlieben. «Der Zieleinlauf war steiler und schwieriger als…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses