Ein Frutiger inmitten der weltbesten Piloten

Di, 16. Nov. 2021

GLEITSCHIRM Die diesjährige WM fand in der Region Tucumán (Argentinien) statt und dauerte vom 31. Oktober bis zum 13. November. Acht Schweizer nahmen daran teil. Durch den Ausfall des italienischen Teams gab es freie Plätze – und Sepp Inniger wurde nachträglich nominiert.

MICHAEL SCHINNERLING
«Ich war noch nie bei einer WM, einem Weltcup oder einem ähnlich grossen internationalen Wettkampf. Die Freude, dabei sein zu dürfen, war riesig», sagte Sepp Inniger nach seiner ersten WM-Teilnahme in Argentinien. Als er das Aufgebot bekam, musste alles sehr schnell gehen. Eigentlich hätte er während dieser Zeit im WK sein müssen. «Ich musste den WK verschieben, dank meiner guten Vorgesetzten ging das jedoch sehr unkompliziert», so Inniger.

In der Overall-Rangliste erreichte der Frutiger den 88. Rang…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses