Kunz bleibt auch nach zweitem Sturz zuversichtlich

Di, 13. Mär. 2018

PARALYMPICS «Fehlt nur noch das Wettkampfglück», liess der «Frutigländer» in der letzten Woche verlauten, kurz bevor Christoph Kunz an den Paralympics zum ersten Einsatz kam. Genau dieses bleibt bis anhin aber aus: Bereits zweimal war der gebürtige Frutiger am Start, ins Ziel schaffte er es jedoch nie.

Glück trotz zweier Stürze
Für die beiden Speed-Disziplinen Abfahrt und Super-G hatte sich der Monoskifahrer Podestchancen ausgerechnet – nicht ganz zu unrecht, wenn man dessen Medaillen-Palmarès in Betracht zieht: Das Abfahrts-Gold an den Paralympics in Vancouver liegt zwar acht Jahre zurück. Im Super-G konnte Kunz jedoch erst kürzlich triumphieren, als er den Weltmeistertitel holte.

In Südkorea aber blieb der Jubel aus. Nach einem Sturz in der Abfahrt vom Samstag lieferte der Frutiger tags…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses