Zwei bisherige und zwei neue KantonsparlamentarierInnen (v. l.): Melanie Beutler beerbt Margret von Bergen und Markus Wengers Mandat geht an den Adelbodner René Müller. BILD: ZVG

René Müller (EVP) wird Grossrat

In der EVP-Grossratsfraktion kommt es zu einer kleinen Rochade. Die beiden Grossratsmitglieder Markus Wenger und Margret von Bergen treten nach der Sommersession aus dem Kantonsparlament zurück. Der 67-jährige Spiezer Unternehmer Markus Wenger gehörte dem Grossen Rat seit 2013 an und ...
Zwei bisherige und zwei neue KantonsparlamentarierInnen (v. l.): Melanie Beutler beerbt Margret von Bergen und Markus Wengers Mandat geht an den Adelbodner René Müller. BILD: ZVG

René Müller (EVP) wird Grossrat

In der EVP-Grossratsfraktion kommt es zu einer kleinen Rochade. Die beiden Grossratsmitglieder Markus Wenger und Margret von Bergen treten nach der Sommersession aus dem Kantonsparlament zurück. Der 67-jährige Spiezer Unternehmer Markus Wenger gehörte dem Grossen Rat seit 2013 an und ...
Der Regierungsrat hat nun die Aufgabe, im Kanton Bern eine Bezahlkarte für Asylsuchende einzuführen. SYMBOLBILD: PEERADONTAX / STOCK.ADOBE.COM

Ein bedeutungsschwangeres Kärtchen

KANTON Der Grosse Rat hat entschieden: Asylsuchende sollen künftig kein Bargeld, sondern Bezahlkarten erhalten. Die einen versprechen sich davon einen Schutz gegen Missbrauch staatlicher Hilfsleistungen, die anderen sehen darin eine Entmündigung.

Der Regierungsrat hat nun die Aufgabe, im Kanton Bern eine Bezahlkarte für Asylsuchende einzuführen. SYMBOLBILD: PEERADONTAX / STOCK.ADOBE.COM

Ein bedeutungsschwangeres Kärtchen

KANTON Der Grosse Rat hat entschieden: Asylsuchende sollen künftig kein Bargeld, sondern Bezahlkarten erhalten. Die einen versprechen sich davon einen Schutz gegen Missbrauch staatlicher Hilfsleistungen, die anderen sehen darin eine Entmündigung.

Schon vor über einem Jahr hatte die BLS AG mitgeteilt, ihre Automaten ab 2025 auf bargeldloses B ezahlen umzustellen. Nun steht das Vorhaben auf dem Prüfstand. BILD: BLS AG

«Bargeldpflicht» für die BLS?

Letzten Donnerstag hat sich der bernische Grosse Rat dafür ausgesprochen, dass die BLS weiterhin Ticketautomaten mit Bargeldfunktion einsetzen soll. Ein entsprechender Vorstoss des SVP-Parlamentariers Thomas Fuchs wurde mit 76 zu 58 Stimmen angenommen und geht auf eine Ankündigung der BLS ...
Schon vor über einem Jahr hatte die BLS AG mitgeteilt, ihre Automaten ab 2025 auf bargeldloses B ezahlen umzustellen. Nun steht das Vorhaben auf dem Prüfstand. BILD: BLS AG

«Bargeldpflicht» für die BLS?

Letzten Donnerstag hat sich der bernische Grosse Rat dafür ausgesprochen, dass die BLS weiterhin Ticketautomaten mit Bargeldfunktion einsetzen soll. Ein entsprechender Vorstoss des SVP-Parlamentariers Thomas Fuchs wurde mit 76 zu 58 Stimmen angenommen und geht auf eine Ankündigung der BLS ...
{{alt}}

In eigener Sache: Replik auf «Republik»-Artikel

Verlag und Redaktion wurden durch einen Artikel darauf aufmerksam gemacht, dass auf unserer Website das Analyse-Tool von Yandex im Einsatz war und dass angeblich Daten an Russland weitergeleitet worden seien. Hier die Stellungnahme der Firma zum Artikel.

{{alt}}

In eigener Sache: Replik auf «Republik»-Artikel

Verlag und Redaktion wurden durch einen Artikel darauf aufmerksam gemacht, dass auf unserer Website das Analyse-Tool von Yandex im Einsatz war und dass angeblich Daten an Russland weitergeleitet worden seien. Hier die Stellungnahme der Firma zum Artikel.

{{alt}}

Kündigung des Kommandanten-Stellvertreters

Kobi Zeller hat per 31. Oktober 2024 als Kommandant-Stellvertreter der ZSO Niesen & Saanen plus gekündigt. Begründet hat er seinen Entscheid mit unerfüllten Erwartungen und den Vorgaben des Kantons Bern im Zusammenhang mit seiner noch zu leistenden Ausbildung zum Kommandanten im ...
{{alt}}

Kündigung des Kommandanten-Stellvertreters

Kobi Zeller hat per 31. Oktober 2024 als Kommandant-Stellvertreter der ZSO Niesen & Saanen plus gekündigt. Begründet hat er seinen Entscheid mit unerfüllten Erwartungen und den Vorgaben des Kantons Bern im Zusammenhang mit seiner noch zu leistenden Ausbildung zum Kommandanten im ...
Arbeiten an einer Freileitung. Die Isolatoren sind stets aus einem nichtleitenden Material gefertigt und müssen widerstandsfähig gegen Ultraviolettstrahlung sowie Witterungseinflüsse sein. SYMBOLBLD: BKW

Geplante Folgearbeiten nach Stromausfall

Am Samstag, 27. April, waren von einer Störung im BKW-Leitungsnetz 16 000 StromkundInnen betroffen. Mittlerweile haben die Untersuchungen des Unternehmens gezeigt, was der Grund für den Stromausfall war: ein Isolatorenbruch an der 50-Kilovolt-Freileitung zwischen Adelboden und Lenk.

Arbeiten an einer Freileitung. Die Isolatoren sind stets aus einem nichtleitenden Material gefertigt und müssen widerstandsfähig gegen Ultraviolettstrahlung sowie Witterungseinflüsse sein. SYMBOLBLD: BKW

Geplante Folgearbeiten nach Stromausfall

Am Samstag, 27. April, waren von einer Störung im BKW-Leitungsnetz 16 000 StromkundInnen betroffen. Mittlerweile haben die Untersuchungen des Unternehmens gezeigt, was der Grund für den Stromausfall war: ein Isolatorenbruch an der 50-Kilovolt-Freileitung zwischen Adelboden und Lenk.

Die rot und grün markierten Flächen sind herrenloses Land an der Kantonsgrenze. Ein Teil davon liegt im Perimeter der Planungsregion. KARTE: ZVG

Gebündelter Einsatz für die Region

FRUTIGLAND Der Verein Planungsregion Kandertal wirkt im Hintergrund, hat aber eine wichtige Funktion hinsichtlich der Stärkung des Kandertals. Diese übt er seit 50 Jahren aus – mit Erfolg.

Die rot und grün markierten Flächen sind herrenloses Land an der Kantonsgrenze. Ein Teil davon liegt im Perimeter der Planungsregion. KARTE: ZVG

Gebündelter Einsatz für die Region

FRUTIGLAND Der Verein Planungsregion Kandertal wirkt im Hintergrund, hat aber eine wichtige Funktion hinsichtlich der Stärkung des Kandertals. Diese übt er seit 50 Jahren aus – mit Erfolg.

{{alt}}

Die SiK unterstützt den Kredit zur Förderung des (Frauen-)Fussballs

Die Sicherheitskommission (SiK) des Grossen Rats hat sich unter anderem mit dem geplanten Kredit zur Sportförderung auseinandergesetzt und steht dieser Massnahme positiv gegenüber. «Das Interesse am Frauenfussball ist in den letzten Jahren stark gestiegen, gerade auch im Kanton Bern. ...
{{alt}}

Die SiK unterstützt den Kredit zur Förderung des (Frauen-)Fussballs

Die Sicherheitskommission (SiK) des Grossen Rats hat sich unter anderem mit dem geplanten Kredit zur Sportförderung auseinandergesetzt und steht dieser Massnahme positiv gegenüber. «Das Interesse am Frauenfussball ist in den letzten Jahren stark gestiegen, gerade auch im Kanton Bern. ...
Planen Gemeinden, Kanton oder Bund einen Neubau, können sie Grundbesitzer enteignen – müssen sie aber auch entschädigen. BILD: ANDRIFOTO / STOCK.ADOBE.COM

Dreimal so viel Geld für Kulturland

KANTON Wenn Landwirte enteignet werden, erhalten sie künftig deutlich höhere Entschädigungen für ihren Boden. Der Regierungsrat hat eine entsprechende Gesetzesänderung in die Vernehmlassung gegeben – obwohl sie wahrscheinlich verfassungswidrig ist.

Planen Gemeinden, Kanton oder Bund einen Neubau, können sie Grundbesitzer enteignen – müssen sie aber auch entschädigen. BILD: ANDRIFOTO / STOCK.ADOBE.COM

Dreimal so viel Geld für Kulturland

KANTON Wenn Landwirte enteignet werden, erhalten sie künftig deutlich höhere Entschädigungen für ihren Boden. Der Regierungsrat hat eine entsprechende Gesetzesänderung in die Vernehmlassung gegeben – obwohl sie wahrscheinlich verfassungswidrig ist.

Der Vorstand des Fördervereins besteht aus (v. l.): Präsident Bernhard Ogg mit Regula Fuchser, Karin Gerber, Anna Fink und Vizepräsident Martin Graf. BILD: PETER ROTHACHER

Solidarität fürs Alter

Der Förderverein Pro Senectute Frutigland-Niedersimmental setzt sich für die Belange von Menschen ab 60 ein. Damit das langfristig gelingt, braucht er Unterstützung aus der Bevölkerung und weitere Mitglieder.

Der Vorstand des Fördervereins besteht aus (v. l.): Präsident Bernhard Ogg mit Regula Fuchser, Karin Gerber, Anna Fink und Vizepräsident Martin Graf. BILD: PETER ROTHACHER

Solidarität fürs Alter

Der Förderverein Pro Senectute Frutigland-Niedersimmental setzt sich für die Belange von Menschen ab 60 ein. Damit das langfristig gelingt, braucht er Unterstützung aus der Bevölkerung und weitere Mitglieder.

Alte und neue Gesichter (v. l.): Carlos Reinhard, 2. Vizepräsident, Markus Wenger, verabschiedetes Vorstandsmitglied, Marianna Lehmann, Präsidentin, Ernst Wandfluh, neu gewähltes Vorstandsmitglied. Auf dem Bild fehlt das neu gewählte Vorstandsmitglied René Müller. BILD: ZVG

René Müller und Ernst Wandfluh neu im Vorstand

Die Vernetzung stand im Zentrum der 104. Generalversammlung der Volkswirtschaft Berner Oberland. Die über 100 anwesenden Mitglieder stimmten allen Traktanden einstimmig zu. Künftig ergänzen ein Politiker und ein Hotelier aus dem Tal den Vorstand.

Alte und neue Gesichter (v. l.): Carlos Reinhard, 2. Vizepräsident, Markus Wenger, verabschiedetes Vorstandsmitglied, Marianna Lehmann, Präsidentin, Ernst Wandfluh, neu gewähltes Vorstandsmitglied. Auf dem Bild fehlt das neu gewählte Vorstandsmitglied René Müller. BILD: ZVG

René Müller und Ernst Wandfluh neu im Vorstand

Die Vernetzung stand im Zentrum der 104. Generalversammlung der Volkswirtschaft Berner Oberland. Die über 100 anwesenden Mitglieder stimmten allen Traktanden einstimmig zu. Künftig ergänzen ein Politiker und ein Hotelier aus dem Tal den Vorstand.

Der neue «Schneezug» zwischen Biel und Brig hat bereits eine Auslastung von 30 Prozent erreicht. BILD: ZVG

Neuer Wachstumsmarkt für den öV

VERKEHR Die Zahl der Berufspendler hat sich seit der Pandemie reduziert, dafür nimmt der Freizeitverkehr mit Bahn und Bus zu. Die ÖV-Branche reagiert darauf mit Direktverbindungen in die Tourismusregionen und mit mehr Reisekomfort.

Der neue «Schneezug» zwischen Biel und Brig hat bereits eine Auslastung von 30 Prozent erreicht. BILD: ZVG

Neuer Wachstumsmarkt für den öV

VERKEHR Die Zahl der Berufspendler hat sich seit der Pandemie reduziert, dafür nimmt der Freizeitverkehr mit Bahn und Bus zu. Die ÖV-Branche reagiert darauf mit Direktverbindungen in die Tourismusregionen und mit mehr Reisekomfort.

Screenshot der Störungskarte auf der BKW-Website.

Teile des Frutiglands stundenlang ohne Strom

Seit dem späten Samstagvormittag bis teilweise 17 Uhr waren im Kandertal ab dem Kiental aufwärts viele Orte ohne Strom. Grund dafür war ein Ausfall der BKW-Unterstationen Kandergrund, Frutigen und Adelboden. Die Ursache war zunächst nicht bekannt.

Screenshot der Störungskarte auf der BKW-Website.

Teile des Frutiglands stundenlang ohne Strom

Seit dem späten Samstagvormittag bis teilweise 17 Uhr waren im Kandertal ab dem Kiental aufwärts viele Orte ohne Strom. Grund dafür war ein Ausfall der BKW-Unterstationen Kandergrund, Frutigen und Adelboden. Die Ursache war zunächst nicht bekannt.

Eine typische Szene, die man sonst nur zu hören bekommt: Tino Wandfluh (l.) und Gian Schranz bringen sich durch alltägliches Gequatsche gegenseitig zum Lachen – und vermutlich auch viele ihrer HörerInnen. BILDER: BIANCA HÜSING

«Wir haben wohl irgendeinen Nerv getroffen»

THUN Während eines Trainingslagers des EHC Kandersteg bestellten sich Tino Wandfluh und Gian Andrea Schranz ihr erstes Mikrofon. Seitdem haben sie über 200 Folgen ihres Podcasts «Mulaffä» aufgenommen und kommen pro Woche auf über 6000 Streams. Aber warum?

Eine typische Szene, die man sonst nur zu hören bekommt: Tino Wandfluh (l.) und Gian Schranz bringen sich durch alltägliches Gequatsche gegenseitig zum Lachen – und vermutlich auch viele ihrer HörerInnen. BILDER: BIANCA HÜSING

«Wir haben wohl irgendeinen Nerv getroffen»

THUN Während eines Trainingslagers des EHC Kandersteg bestellten sich Tino Wandfluh und Gian Andrea Schranz ihr erstes Mikrofon. Seitdem haben sie über 200 Folgen ihres Podcasts «Mulaffä» aufgenommen und kommen pro Woche auf über 6000 Streams. Aber warum?

{{alt}}

Das BLS-Gesetz geht an den Grossen Rat

KANTON Der Regierungsrat will eine gesetzliche Grundlage für die Beteiligung an der BLS schaffen. Damit setzt er eine entsprechende Empfehlung der Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates um, die sich im Zusammenhang mit überhöhten staatlichen Abgeltungen mit der BLS AG ...
{{alt}}

Das BLS-Gesetz geht an den Grossen Rat

KANTON Der Regierungsrat will eine gesetzliche Grundlage für die Beteiligung an der BLS schaffen. Damit setzt er eine entsprechende Empfehlung der Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates um, die sich im Zusammenhang mit überhöhten staatlichen Abgeltungen mit der BLS AG ...
Der neue VR-Präsident Niklaus Liechti (l.), sein Vorgänger Karl Klossner (Mitte) und Verwaltungsrat Marc Allenbach BILD: ZVG

Führungswechsel an der Spitze der jetzt Frutigland AG

Die Generalversammlung der jetzt Frutigland AG wählte einen neuen Verwaltungsratspräsidenten und einen neuen Verwaltungsrat.

Der neue VR-Präsident Niklaus Liechti (l.), sein Vorgänger Karl Klossner (Mitte) und Verwaltungsrat Marc Allenbach BILD: ZVG

Führungswechsel an der Spitze der jetzt Frutigland AG

Die Generalversammlung der jetzt Frutigland AG wählte einen neuen Verwaltungsratspräsidenten und einen neuen Verwaltungsrat.

Michael Pignolet präsentiert sichtlich stolz die von ihm gemalten Blumenbilder. FOTOS: MARIA STEINMAYR

«Alles ist möglich, nichts ist falsch»

KUNST Die Stiftung Bubenberg in Spiez lud vergangenen Freitag zur Vernissage ihrer Ausstellung «In Bewegung» ein. Auch ein Künstler aus dem Frutigland ist dort mit seinen Werken vertreten.

Michael Pignolet präsentiert sichtlich stolz die von ihm gemalten Blumenbilder. FOTOS: MARIA STEINMAYR

«Alles ist möglich, nichts ist falsch»

KUNST Die Stiftung Bubenberg in Spiez lud vergangenen Freitag zur Vernissage ihrer Ausstellung «In Bewegung» ein. Auch ein Künstler aus dem Frutigland ist dort mit seinen Werken vertreten.

An der Schlittenhunde-WM in Kandersteg nehmen über 2000 Hunde teil. BILD: «FRUTIGLÄNDER»

Was das Tal Anfang 2014 bewegte

LOKALHISTORIE Zeitungen verfolgen Geschehnisse über längere Zeiträume, so auch der «Frutigländer». Blättert man in alten Ausgaben, fällt auf, wie lange manche Themen die Region bewegen. Vieles, was vor zehn Jahren seinen Anfang nahm, ist bis heute aktuell. ...
An der Schlittenhunde-WM in Kandersteg nehmen über 2000 Hunde teil. BILD: «FRUTIGLÄNDER»

Was das Tal Anfang 2014 bewegte

LOKALHISTORIE Zeitungen verfolgen Geschehnisse über längere Zeiträume, so auch der «Frutigländer». Blättert man in alten Ausgaben, fällt auf, wie lange manche Themen die Region bewegen. Vieles, was vor zehn Jahren seinen Anfang nahm, ist bis heute aktuell. ...
{{alt}}

Neue Internet-Seite vom Kanton Bern

BEHÖRDEN Für Menschen mit Leseschwierigkeiten sollen kantonale Informationen im Internet verständlicher werden.

{{alt}}

Neue Internet-Seite vom Kanton Bern

BEHÖRDEN Für Menschen mit Leseschwierigkeiten sollen kantonale Informationen im Internet verständlicher werden.

{{alt}}

Eine Feier nach fünf Jahren Mountain Crew

VORSCHAU Am 19. Januar 2019 startete die Jungschar Mountain Crew ihre Aktivitäten im Schulhaus Reinisch. Seitdem treffen sich LeiterInnen und Kinder mindestens einmal im Monat. Es wird gespielt, gesungen und gelacht, die Kinder hören biblische Geschichten, diskutieren über Gott und die ...
{{alt}}

Eine Feier nach fünf Jahren Mountain Crew

VORSCHAU Am 19. Januar 2019 startete die Jungschar Mountain Crew ihre Aktivitäten im Schulhaus Reinisch. Seitdem treffen sich LeiterInnen und Kinder mindestens einmal im Monat. Es wird gespielt, gesungen und gelacht, die Kinder hören biblische Geschichten, diskutieren über Gott und die ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote