Überraschendes aus alten Büchern

Fr, 15. Jun. 2018

FRAUENVEREINE (LETZTER TEIL) Das Gründungsjahr des Frauenvereins Aeschi lässt sich nicht eindeutig festlegen. Archivdokumente belegen aber, dass in der Gemeinde seit etwa 120 Jahren gemeinnützige Arbeit organisiert und geleistet wird.

KATHARINA WITTWER
Die 82-jährige Vreni von Gunten-Meichtry ist eine waschechte Aeschinerin und kannte früher fast alle Einwohner. Freiwilligenarbeit zu leisten ist für sie selbstverständlich. Sie arbeitete in verschiedenen Kommissionen, war eine der ersten Gemeinderätinnen und präsidierte von 1972 bis 1981 den Frauenverein. Nach wie vor ist sie Mitglied der Frauenvereins-Besuchergruppe, die regelmässig betagte AeschinerInnen in verschiedenen Heimen trifft oder bei über 80-Jährigen «ein Geburtstags- und ein Weihnachtsbsüechli» macht.

Arme Familien wurden…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses