Den finanziellen Mahnfinger braucht es nicht mehr

Di, 05. Jun. 2018

Die Gemeinde legt erneut eine Rechnung vor, die deutlich über den Erwartungen abschliesst. Sie ist so gut, dass man sogar mit einer Steuersenkung liebäugeln kann. Die Kasse zusätzlich füllen könnte eine neue Parkplatzbewirtschaftung.

JULIAN ZAHND
Vor ein paar Jahren noch musste Toni Imsand an der Gemeindeversammlung den Mahnfinger heben. Reichenbach hatte wiederholt rote Zahlen geschrieben, im Jahr 2013 betrug das Minus rund 1,4 Millionen Franken. So könne das nicht weiter gehen, warnte der Gemeinderat im Ressort Finanzen und Steuern – und stellte eine Steuererhöhung in Aussicht, die kurz darauf bewilligt wurde.

Nun ist von dieser alarmistischen Stimmung nichts mehr zu spüren. Die Rechnung 2017, welche der Gemeindeversammlung am Donnerstag vorgelegt wird, schliesst mit einem Überschuss von…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses