Am liebsten mit den Händen

Di, 17. Jul. 2018

PORTRÄT 28 Jahre vermittelte Sonja Scherz die Leidenschaft fürs bildnerische, textile und technische Gestalten. War es ihre direkte Art oder das Flair für flinke Finger? Für viele Schüler war die fürs Werken zuständige Kientalerin ein Vorbild.

MICHAEL SCHINNERLING
An der Wand des Kirchgemeindehauses hängt eine grosse Patchwork-Decke, welche eine Schülerin von Scherz hergestellt hat. So eine Decke wird aus Hunderten Quadraten und Rechtecken zusammengenäht. Der Lohn für diesen Aufwand sind viele Komplimente. »Es braucht schon eine Begabung, um so etwas zu gestalten», kommentierte Scherz die Projektarbeit für die Examensfeier der Oberstufe Müli (der «Frutigländer» berichtete).

Zurück zur eigenen Schulbank
Frisch nach dem Lehrerseminar war Scherz ein Jahr lang am Inforama Berner Oberland als…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses