Die Sprache ihrer Welt

Fr, 02. Nov. 2018

LITERATUR Was heute auf Facebook und Whatsapp normal geworden ist, war vor 80 Jahren noch eher unüblich: Den gesprochenen Dialekt zu verschriftlichen. Maria Lauber hat dieses Experiment gewagt und mit «Chüngold» ein einzigartiges Werk hinterlassen. Doch beinahe wäre es gar nicht dazu gekommen.

MARK POLLMEIER
Wenn ein Mensch stirbt, geht immer auch eine Welt verloren, ein kleines Universum voller Gefühle, Gedanken und Erinnerungen. Manches davon lebt noch eine Weile weiter, in den Kindern, in Freunden und Verwandten. Aber mit grösser werdendem Abstand verblasst auch dieses Andenken. Und wer nicht gerade eine wichtige Person der Zeitgeschichte war, von dem wird schliesslich wenig übrigbleiben. Die einzige Möglichkeit, die eigene Welt zu konservieren, ist, sie in Worte zu fassen und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses