«Erst wollten die Leute nicht weg»

Fr, 01. Feb. 2019

Verantwortlich für Strassensperrungen und Evakuierungen war im Februar vor 20 Jahren der Regierungsstatthalter Christian Rubin. Er spricht über den öffentlichen Druck auf die Behörden in solchen Situationen und verrät, welche Sorgen er sich heute macht.

HANSD RUDOLF SCHNEIDER
«Im Laufe der Zeit ändern die Prioritäten und die Mentalität. Heute hätte bei den Betroffenen wohl die mobile Kommunikation Priorität, noch vor den Lebensmittelvorräten. Das war vor 20 Jahren definitiv anders.» Christian Rubin war im Lawinenwinter 1999 als Regierungsstatthalter mitten im Zentrum des Ereignisses und analysiert heute: «Wir sind uns gewohnt, dass Probleme rasch gelöst werden können, Kommunikations- und Verkehrsverbindungen schnell wieder nutzbar sind.» Als Beispiel nennt er das Loch in der Strasse nach…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses