Gemeinden sollen bei der Fusionsplanung stärker mitreden

Di, 12. Mär. 2019

Vor einem Jahr hatte der Regierungsrat Pläne vorgestellt, wie man Zusammenschlüsse von Gemeinden beschleunigen könnte. Manches davon ist inzwischen vom Tisch. Dafür soll die strategische Planung der Gemeindelandschaft nun mehr Gewicht erhalten.

MARK POLLMEIER
Ein Kanton Bern mit weniger als 50 Gemeinden – diesen Vorschlag enthielt ein Vorstoss aus dem Jahr 2014, den der Grosse Rat schliesslich annahm. Der Bericht, den der Regierungsrat daraufhin ausarbeiten liess, ging nicht mehr ganz so weit. Von 100 bis 150 Gemeinden war nun die Rede – schon diese Reduktion brächte «erhebliche Verbesserungen gegenüber dem heutigen Zustand». Doch wie sollte der Zielwert erreicht werden? Die Kantonsregierung skizzierte zwei Varianten: eine Light-Version, basierend auf einem Fusionsrichtplan, und eine…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses