Zwischen Sushi und Pyramiden

Fr, 28. Jun. 2019

Wenn in der Schule ungewöhnliche Dinge geschehen, muss das nichts Schlimmes bedeuten. Manchmal ist auch einfach nur Projektwoche. Ein Augenschein.

MARK POLLMEIER
Dienstagnachmittag im Schulhaus Kandersteg. Im Klassenzimmer von Maya Künzi steht eine Gruppe SchülerInnen um einen Tisch und zerkrümelt Butterbiscuits. Sind die Hände gewaschen? Alle nicken pflichtschuldig.

Zusammen mit weiteren Zutaten wird sich das Biscuitpulver in den nächsten Minuten in eine braune Pampe verwandeln. Die wird dann zu kleinen Kugeln geformt und in den Kühlschrank wandern. Bei einigen Schülern stimmt die Konsistenz schon – bei anderen werden Maya Künzi und ihre Kollegin Kathrin Zahler später nachhelfen müssen.

Seetang – nicht so lecker
Nebenan hängt ein eher exotischer Geruch in der Luft. Auf dem Tisch stehen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses