Verkehrte Zinswelt

Fr, 02. Aug. 2019

FINANZEN Dass Banken unter dem aktuellen Zinsniveau leiden, ist bekannt. Dabei geht es um weit mehr als «nur» sinkende Erträge. Die ersten Kantonalbanken zahlen ihren Kunden inzwischen Geld, wenn sie einen Kredit aufnehmen – für die Branche ist das ein Alarmsignal.

MARK POLLMEIER
Regionalbanken leben vom Zinsdifferenzgeschäft, es macht noch immer den Grossteil des Gesamtertrags aus. Damit das Geschäftsmodell funktioniert, braucht es zweierlei: Geld, das die Bank von Kunden annimmt (das sogenannte Passivgeschäft), und Geld, das die Bank an Kunden verleiht (Aktivgeschäft). Für das angenommene Geld zahlt die Bank dem Kunden Zinsen, für das verliehene Geld verlangt sie Zinsen. Damit sich das Ganze lohnt, müssen die Zinsen des Aktivgeschäfts (Kredite, Hypotheken) höher sein als die Zinsen des…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses