«Nur mit den Beiträgen aller Institutionen können wir überleben»

Fr, 08. Nov. 2019

Die diesjährige Generalversammlung der Kunsteisbahn-Genossenschaft (KEB) war eine besondere: Der Verwaltungsrat wurde nahezu vollständig ersetzt. Auch der Präsident wurde mit grossem Beifall verabschiedet. Die Finanzlage ist nach wie vor angespannt.

Zahlreiche Genossenschafter waren Anfang der Woche ins «Doldenhorn» gekommen, um der einschneidenden Versammlung beizuwohnen. Noch-Verwaltungsrat Eugen Landmesser orientierte über die Finanzen der KEB und erklärte den Anwesenden besondere Einnahmenoder Ausgabenposten und deren Zustandekommen. Die Lage sei angespannt. Zwar sei die Liquidität für die nahe Zukunft gewährleistet, es gebe jedoch weiterhin keine Reserven für grosse, unvorhergesehene Ausgaben. Abschreibungen habe man im vorgesehenen Rahmen getätigt und die Zinsen und Amortisationen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses