banner
banner

Noch immer wird im Tunnel gepumpt

Fr, 14. Feb. 2020

Seit einer Woche kämpft die BLS gegen Wasser und Schlamm im Basistunnel. Die betroffene Tunnelröhre wird noch einige Tage nicht genutzt werden können. Die grosse Frage: Wieso drang das Wasser in den Tunnel ein?

HANS RUDOLF SCHNEIDER
Es war gestern vor einer Woche, als ein Sensor im Lötschberg-Basistunnel Schmutzwasseralarm bei der BLS auslöste. Auch ein Lokomotivführer meldete kurzum ein Problem. Dieses bestand darin, dass, gut 2,5 Kilometer vom Südportal in Visp entfernt, Wasser von der Decke in die Tunnelröhre strömte. Das Wasser war verschmutzt und in kurzer Zeit stieg der Pegel des Wasser-Schlammgemischs höher. Die durchfahrenden Züge sahen entsprechend dreckig aus, wenn sie ans Tageslicht kamen. Die Tunnelröhre musste für den Betrieb gesperrt werden. Das Wasser stieg bis zu 30…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

banner