«Angst macht nicht glücklich»

Di, 15. Sep. 2020

PORTRÄT Zweimal schon hat der gebürtige Frutiger Thomas Zurbrügg um sein Leben gekämpft. Zuerst kam er mit einem Kratzer davon, drei Jahre später wurde sein Gesicht zertrümmert. Wie geht es ihm heute?

PETER ROTHACHER
Leise summend bläst Thomas Zurbrügg durch ein Röhrchen in die Flüssigkeit in der Mineralwasserflasche. «Dabei verspüre ich ein Vibrieren in den Backen und es tut vor allem meiner Stimme gut, die derzeit wie bei einer leichten Erkältung tönt», sagt der 33-Jährige erklärend. «Den Tipp hat mir eine befreundete Opernsängerin gegeben.» Und der Zufall will es, dass der in Frutigen aufgewachsene Mann gerade jetzt eine anfliegende Wespe abwehren muss. Sein Kommentar: «Als Kind habe ich beim Trinken ein solches Insekt in den Mund bekommen, worauf es mich prompt in den Rachen gestochen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses