Der Wolf von links und rechts

Di, 15. Sep. 2020

Die beiden Nationalräte Aline Trede (Grüne) und Albert Rösti (SVP) trafen sich am Samstag auf der Alp Ueschinen, um über das revidierte Jagdgesetz zu diskutieren.

MICHAEL SCHINNERLING
Unterschiedlicher könnten die beiden Nationalräte Aline Trede und Albert Rösti nicht sein. Obwohl die beiden Parlamentarier nicht dieselben Standpunkte zum Jagdgesetz vertreten, zeigten sich beim Podium aber auch Parallelen.

«Die Debatte dreht sich fast nur um den Wolf. Das ist mir zu einfach», stellte Trede klar. Man solle über das ökologische Gleichgewicht sprechen, bei dem eben auch eine Waldschnepfe eine Rolle spielen würde. Der Rückgang in der Schafhaltung sei nicht zuletzt auf den Wolf zurückzuführen, entgegnete Rösti. «Wir wollen ein moderates Gesetz, so wie es nun vorliegt. Es bietet nicht nur Tieren…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses