Guetzli, Kränze, Grittibänze

Di, 01. Dez. 2020

Der traditionelle Adventsmorgen, der seit Jahren am Samstag vor dem 1. Advent rund um die Kirche Aeschi stattfindet, fiel dieses Jahr wegen Corona ganz klein aus. Vor dem Gemeindesaal waren am vergangenen Samstagvormittag nur drei Stände aufgestellt. Trotz des unfreundlichen Wetters mit zeitweise dichtem Nebel fanden sich zahlreiche kauffreudige KundInnen ein. Wahrscheinlich verspürten viele den Drang, andere Leute zu treffen und zu «dorfen».

Die Spielgruppenleiterinnen hatten mit den Kindern Guetzli gebacken, Äpfel zu Ringli geschnitten und gedörrt. Das ursprünglich für den Verkauf am Aeschi-Märit hergestellte Kräutersalz, abgefüllt in hübsch dekorierten Gläsern, ging hier ebenfalls über den Ladentisch. Der Gewinn fliesst in die Spielgruppenkasse.

7.- und 8.-KlässlerInnen hatten in der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses